Stadt beteiligt sich an „Earth Hour“: Siegener Wahrzeichen am Samstag im Dunkeln

wS/si Siegen – Am Samstag, dem 23. März 2013, gehen im Rahmen der „Earth Hour“ –- einer vom WWF (World Wildlife Fund) ins Leben gerufenen Aktion – wieder weltweit für 60 Minuten die Lichter aus. Zum sechsten Mal rollt die globale Aktion einmal um die Erde und Millionen Menschen setzen mit dem Lichtschalter ein Zeichen für den Klimaschutz.

Auch die Stadt Siegen beteiligt sich und unterstützt diese symbolische Aktion für den Klimaschutz, die in diesem Jahr unter dem Motto „Deine Stunde für unseren Planeten“ steht. Drei der bekanntesten Bauwerke der Krönchenstadt, das Obere Schloss, die Nikolaikirche und das Untere Schloss, bleiben von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Dunkeln.

Bürgermeister Steffen Mues: „Ich appelliere an alle Siegenerinnen und Siegener, bei dieser globalen Aktion mitzumachen. Schalten Sie zu Hause die Lichter aus, genießen Sie den Samstagabend zumindest zeitweise bei Kerzenschein und zeigen damit, dass Ihnen der Schutz unseres Planeten nicht gleichgültig ist!“

Neben Siegen beteiligen sich unter anderem Köln, Berlin, München, Hamburg und Frankfurt an der Aktion. Sowohl am Brandenburger Tor, als auch am Kölner Dom oder der Münchner Frauenkirche werden wieder für 60 Minuten die Lichter ausgehen.

Bei der weltweit größten Aktion für den Klimaschutz haben sich 2012 in 6.525 Städten und 150 Ländern Millionen von Menschen beteiligt. Auch in diesem Jahr werden die vorübergehend in Dunkelheit getauchten Siegener Sehenswürdigkeiten wieder prominente „Mitstreiter“ haben, beispielsweise den Eiffelturm in Paris, Big Ben in London, den Tafelberg von Kapstadt, die Christus-Statue in Rio de Janeiro oder die Oper von Sydney .

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .