24-jähriger Motorradfahrer aus Kreuztal verunglückt auf der B 62

wS/ots Netphen-Afholderbach – Am Sonntagabend verlor ein 24-jähriger Kreuztaler auf der Bundesstraße 62 bei Afholderbach ausgangs einer Kurvenkombination unterhalb der sogenannten „Applauskurve“ die Kontrolle über sein Motorrad und stürtzte.

Der junge Mann, ein der Polizei bekannter Raser, war nach ersten Erkenntnissen in Schräglage nicht außergewöhnlich schnell unterwegs, dies wohl aber auch nur, da er mit einem geliehenen Motorrad unterwegs war. Auf Höhe der Bushaltestelle „Abzweig Oechelhausen“ konnte er nicht mehr schnell genug reagieren und die Maschine nicht mehr in der Spur halten, als sich ein Pkw im dortigen Bereich auf die Fahrbahn tastete und womöglich den Motorradfahrer nicht gesehen hatte. Die logische Folge blieb nicht aus: Es kam zum folgenschweren Sturz.

Besonders fatal ist in diesem Zusammenhang, dass sich unter anderem genau an der Stelle regelmäßig Schaulustige aufhalten, die Motorrad- und Autofahrern, die mit hoch motorisierten Fahrzeugen und meist auch mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs sind, bei ihren zweifelhaften Rekordversuchen zuschauen.

Im geschilderten Fall war es nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass nicht noch Schlimmeres passiert ist. Das Motorrad schlug in zwei, im dortigen Bereich geparkte Pkw ein, die die Wucht des Aufpralls abfederten. Dennoch wurde bei dem Unfall eine 18 Jahre alte Frau aus Siegen am Bein verletzt – sie wurde ebenso wie der 24-jährige Unfallfahrer, der sich nur leicht an an der Hand verletzte, vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert. Der bei dem Unfall enstandene Sachschaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt.

Im Zusammenhang mit diesem Unfall befürchtet die Siegener Polizei, dass die positive Entwicklung der letzten Jahre, was Unfallzahlen und Verkehrsverstöße auf der B62 rund um die Applauskurve angeht, sich nun wieder ins Negative verkehrt. So wurden unabhängig von dem geschilderten Unfall am Sonntag beispielsweise 11 Bußgeldverfahren wegen teilweise erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitungen eingeleitet.

Die Siegener Polizei reagiert gezielt auf die Situation und wird im dortigen Bereich zukünftig mit verstärkten Kräften vermehrt Kontrollen durchführen.

.
Anzeige/Werbung

Das Original 300x250