Große Resonanz auf Siegerländer Schülerlauf

wS/sp – Siegen – 11.04.2013 – Am 17. Juli, drei Tage vor den Sommerferien, am Vormittag des Jubiläums AOK-Firmenlauf findet der erste große Schülerlauf in Weidenau statt und es werden wohl mehr als 5.000 Schülerinnen und Schüler dabei sind. Diese Zahl nannte Martin Hoffmann von :anlauf auf der großen Pressekonferenz beim Titelsponsor, der Volksbank Siegerland. Rund 50 Schulen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein haben bisher ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet und mögliche Starterzahlen durchgegeben.

„Natürlich sind wir begeistert das die Idee in vielen Schulen aufgenommen wurde und sich die Lehrerinnen und Lehrer so engagieren. Unser Motto ist ja `Dabei sein ist alles, jeder kann mitmachen`, obwohl es auch vollkommen o.k. ist, wenn einige mit Ehrgeiz an den Start geben. Der Spaß steht an erster Stelle und wir wollen, dass es für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis wird und Schüler sowie Lehrer auch nach den Sommerferien noch drüber reden. Die Herausforderung, mit dem Schülerlauf eine weitere Großveranstaltung zu organisieren, nehmen wir gerne an.“, so Hoffmann.

Neben den Läufen für die Grundschüler (1 km) und ab der Klassen 5 (3 km) wird es zwischen 9.30 Uhr und 13.30 Uhr ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit mehren Schulbands, DJ, Moderation und eine BMX- und Skateboard Demonstration auf Rampen geben.

Der 1. Siegerländer Volksbank Schülerlauf ist aber weit mehr als ein großes Schulsportfest. Die Veranstaltung wird klimaneutral umgesetzt, das ist die konsequente Fortsetzung des „ersten klimaneutralen Firmenlauf Deutschlands“, der 2012 mit dem 9. Siegerländer AOK-Firmenlauf in Siegen durchgeführt wurde.

Für die Schulen ist diese Zielsetzung ein Angebot, das Thema „Klimaschutz“ über die sportliche Veranstaltung hinaus in den Unterricht und den Schulalltag zu übernehmen. Die Unterstützung seitens der Politik und Verwaltung ist gegeben. Schirmherr der Veranstaltung wird, neben Landrat Paul Breuer, Nordrhein Westfalens Umweltminister Johannes Remmel sein, der auch für den Veranstaltungstag seine Teilnahme zugesagt hat.

Der Klimaschutzbeauftragte der Stadt Siegen, Paul Hartmann, begleitet das Projekt inhaltlich und bietet Workshops und Schulveranstaltungen an. Etwas Besonderes ist auch, dass die Schülerinnen und Schüler Teilnehmershirts erhalten, die klimaneutral und unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Der Kreis Siegen-Wittgenstein fördert dazu den individuellen Druck von bis zu 3.000 Shirts.

Auch engagieren sich Sponsoren und Unterstützer in besonderem Maße: Die AOK NordWest bietet das Projekt Fitsein macht Schule“ an und möchte damit die Sportlehrer bei einem Fitnesstest zu den sportlichen Fähigkeiten der Schüler unterstützen. Nadine Dietrich vom Kreissportbund hat ein Vorbereitungsprogramm für alle Altergruppen erstellt, das Angebot für die Schulen soll vor allem bewegungsmüde Schüler ansprechen.

Die Gemeinschaftspraxis der Kinder- und Jugendärzte Vitt, Herder und Baumgart in der Poststraße sind den ganzen Vormittag ausschließlich für den Schülerlauf ansprechbar. Der AK Schule/Beruf der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen bietet ein Quiz an, bei dem ein Grillfest gewonnen werden kann. Hervorzuheben ist auch, dass sich einige Schulen ganz praktisch in den Veranstaltungstag einbringen möchten.

Die Realschule am Häusling schickt Schulsanitäter, die den DRK-Helfern assistieren. Es liegen bereits Zusagen von Schulbands (u.a. von der RS am Schießberg) vor, die Gesamtschule Eiserfeld will mit Schülern der Obersstufe die Streckensicherung unterstützen, die Realschule Wilnsdorf möchte die Unicef Wasserkampagne präsentieren und die am Bismarckplatz ansässige Lindenschule Weidenau will sich ebenfalls einbringen.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]