Während der Wanderung gab es viel zu erleben

wS/ots Kreuztal – Ihren traditionellen Wandertag führten am Freitagvormittag die Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Kreuztal durch. Alle zwei Jahre starten dann die Klassen in verschiedenen Zeitabständen um gegen Mittag gemeinsam sich wieder zu Treffen. In Kooperation mit dem Verein zur Pflege der Dorfgemeinschaft Ferndorf e.V. erwandern die Schüler der Schule auf unterschiedlichen Routen die Umgebung. Den einzelnen Klassen wurden Wanderführer zur Seite gestellt, welche die Gruppen durch den Vormittag geleiten. So ging es dann auch zum Irlenhof wo die Kinder viel erleben konnten und einige staunten doch über die vielen verschiedenen Tiere. Aber auch das Dorf wurde inspiziert.

So besichtigten sie zahlreiche Fachwerkhäuser, die Ferndorfer Kirche wo die Kinder den Aufstieg in den Kirchturm wagen durften, und auch die „Rote Schule“. Der Lebensraum „Ferndorfbach“ war ebenfalls ein Wanderpunkt den die Klassen ansteuerten. Auf Schautafeln wurden die 16 Fischarten die im Ferndorfbach leben, erklärt. Auch lernten die Kinder das Walderlebnis sowie Waldhütten hautnah kennen. Weiter ging es „Auf alten Spuren im Zitzenbachtal“ wo sie viel über Bergbau, Entwässerungsstollen, Gruben, Abraumhalden und viel Natur nähergebracht bekamen. Der Wandertag endet am SGV-Heim in Irlenhecken, wo alle Gruppen gegen 12.00 Uhr eintrafen.

 

 
.
Anzeige / Werbung:

.