Feuer in Freudenberger Bahnhofstrasse

wS/BS Freudenberg. 24.06.2013 „Menschleben in Gefahr, Zimmerbrand!“ informierte am Abend gegen 20.30 Uhr die Leitstelle die Einsatzkräfte aus Freudenberg, Büschergrund und Oberfischbach. Rund 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst machten sich auf den Weg in die Freudenberger Bahnhofstraße. Dort erhielten sie Gewissheit – Drei Personen befanden sich noch im stark qualmenden Gebäude. Über eine Steckleiter und die Freudenberger Drehleiter retteten die Einsatzkräfte drei Erwachsene aus dem Gebäude.

Das Feuer, vermutlich im Flur des Gebäudes ausgebrochen, wurde schnell gelöscht. Der Rettungsdienst, mit drei Rettungswagen, einem Krankentransportwagen und einem Notarzt angerückt, versorgte die Verletzten und transportierte sie in umliegende Krankenhäuser.

Die Bahnhofstraße war für den Verkehr gesperrt, es kam zu teils erheblichen Behinderungen. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Update: Drei Personen mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser eingeliefert
Freudenberg (ots) – Am Montagabend gegen 20.40 Uhr kam es in Freudenberg in der Bahnhofstraße zu einem kleineren Brandgeschehen, bei dem drei Personen Rauchgasvergiftungen erlitten und deshalb in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Büschergrund und Freudenberg waren vor Ort im Einsatz, außerdem ein Mehrzweckfahrzeug aus Oberfischbach. Mittels Drehleiter konnten die Feuerwehrleute mehrere Hausbewohner aus dem verqualmten Haus retten.

Da eine Rückkehr der Hausbewohner nach Abschluss der Brandbekämpfungsmaßnahmen nicht möglich war, wurde eine anderweitige Unterbringung der Betroffenen durch die Ordnungsbehörde veranlasst. Brandermittler der Kriminalpolizei erschienen noch am Montagabend am Brandort und nahmen dort ihre Ermittlungen zur Brandursache auf. Nach ihren Untersuchungen ist davon auszugehen, dass im Hausflur stehende Dekorationsartikel in Brand gesetzt worden sind. Durch das Feuer entstand lediglich leichter Gebäudeschaden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte sich im Bereich von rund 5000 Euro bewegen.

Fotos: BS / wirSiegen.de