Schwertkampf-Schüler von Bushido Siegen legten Gürtelprüfungen ab

wS/sp – Siegen-Bürbach – 10.06.2013 – Beim Verein Bushido Siegen konnten jetzt sechs Schwertkampf-Schüler erfolgreiche Gürtelprüfungen ablegen. Einige Anfänger aus dem Verein und aus der Hochschulsportgruppe der Universität Siegen zeigten somit, was sie gelernt haben.

Die Schwertkampfkunst nennt sich Battojutsu und befasst sich mit dem Schnellziehen des Schwertes. Bei den Prüfungen zeigten die Schüler, dass sie die rechtlichen und sicherheitsrelevanten Theoriekenntnisse für das Waffentraining haben. Nach mindestens einem halben Jahr Training mit dem Holzschwert steigen einige Schüler auf das Training mit dem richtigen „Katana“ um.

Die erfolgreichen Schwertkämpfer nach der Prüfung. Trainer Stephan Andreas (3. V.r.) freute sich über die Fortschritte. Foto: Verein

Marcel Wagner konnte als einziger Fortgeschrittener bei seiner Prüfung zum Blaugurt zeigen, dass er nach langjährigem Training mit dem Schwert umgehen kann. Der Hauptteil vom Training sowie der Prüfungen sind vorgegebene Formen und Situationen, die man ohne Trainingspartner durchführt.

Der Prüfer Stephan Andreas freute sich über die Fortschritte und die relativ vielen Teilnehmer an den Kursen sowie den Prüfungen. Das regelmäßige Training findet bei Bushido Siegen sowie im Rahmen des Hochschulsports an der Universität Siegen statt.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .