Auf frischer Tat ertappt: Diebe gingen ins Netz der Polizei

wS/ots -Köln- Gleich vier Diebe gingen den Bundes- und Landespolizisten der Gemeinsamen Projektgruppe Taschendiebstahl (GPT)
ins Netz. Zwei Gepäckdiebe (21 und 26 Jahre alt) wurden nach kurzer Verfolgung festgenommen, als sie einem 41 Jahre alten Engländer seinen Rucksack im Hauptbahnhof stahlen. Eine 26 Jahre alte Frau wurde auf dem Bahnsteig des Deutzer Bahnhofs absichtlich von zwei jungen Männern abgelenkt und so zum Opfer.

Der Engländer konnte sich glücklich schätzen, als er seinen Rucksack mit Laptop von den Polizisten zurück bekam. Die beiden Marokkaner konnten auf frischer Tat gestellt werden, als sie ihrem Opfer das Gepäck im Hauptbahnhof entwendeten. Da Fluchtgefahr besteht, wird das Duo am heutigen Tage dem Haftrichter vorgeführt.

Die Frau fiel auf das Ablenkungsmanöver der beiden Diebe rein. Während der eine seine Brieftasche absichtlich fallen ließ, um so die
Aufmerksamkeit der Frau auf sich zu ziehen, verschwand der andere mit ihrer Handtasche. Während sie dem Mann die aufgehobene Brieftasche zurückgab, ließ sie ihr Gepäck unbeobachtet zurück. Zivilfahnder konnten die Polizeibekannten kurze Zeit später auf Grund der
Täterbeschreibung im Deutzer Bahnhof schnappen. Die Ermittlungen der Bundespolizei laufen zurzeit noch.

 

14 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute