Baumteile ragten in Oberleitung – Bahnstrecke in Niederschelden war vorübergehend gesperrt

wS/jk – Niederschelden – Die Bahnstrecke zwischen Niederschelden und Siegen musste am Dienstagabend zwischenzeitlich gesperrt werden. Die Äste eines Baumes entlang der Zugverbindung ragten bereits in die Oberleitung.

Dies hatte ein aufmerksamer Lokführer beobachtet und informierte den Bereitschaftsdienst der Deutschen Bahn. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn verständigte daraufhin die Feuerwehr. Der Löschzug Niederschelden rückte unter der Einsatzleitung der Hauptamtlichen Wache aus.

Mit der Motorsäge sorgte schließlich Helfer Stefan Link dafür, dass die in die Oberleitung hinein reichenden Teile des Baumes keine Gefahr mehr für den Zugverkehr darstellen und schnitt diese zurück. An der Oberleitung selbst entstand kein Schaden. Die Bahnstrecke wurde daraufhin wieder freigegeben.

BahnNiederschelden (7)

BahnNiederschelden (4)

BahnNiederschelden (9)

BahnNiederschelden (10)

BahnNiederschelden (8)

Fotos: wirSiegen.de

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .

36 Gesamtansichten 4 Aufrufe heute