Nach Überfall auf Joggerin: Polizei sucht Täter mit Phantombild

wS/ots Netphen / Siegen – Außerdem gesucht: Wichtiger Zeuge mit neonfarbener Laufshort – Nach dem schweren Überfall vom vergangenen Samstagmorgen (06.07.2013) auf eine 27-jährige Joggerin in dem Waldgebiet zwischen Netphen und Siegen sucht die Polizei den Täter nun mit einem Phantombild.

Das zuständige Siegener Kriminalkommissariat 1 hatte unmittelbar nach dem massiven Überfall auf die Joggerin die für die Erstellung von Phantombildern zuständigen Spezialisten des Landeskriminalamtes angefordert. Diese machten sich dann auf den Weg nach Siegen und fertigten das nun beigefügte Phantombild, das den gesuchten Tatverdächtigen zeigt.

Dabei wird der Gesuchte wie folgt beschrieben:

Circa 1.80 Meter groß —Alter 30 bis Mitte 40—osteuropäischer Phänotyp —Wangen flach, nicht ausgeprägt — Kopfform wirkte quadratisch —helle Augen, stechender Blick—Kappe als Kopfbedeckung, mehr quadratisch mit vermutlich kurzem Schirm— Haare schauten nicht hervor, daher vermutlich Kurzhaarfrisur— vermutlich Raucher.

Zur Tatzeit war er wie folgt bekleidet: Ganz in schwarz gekleidet—schlichte, feste und hüftlange Jacke mit Jacketkragen ohne Abzeichen/Aufdrucke; fester Stoff, ähnlich einer Motorradjacke—Hose passend zur Jacke—Arbeits- bzw. Sicherheitsschuhe—Bekleidung wirkte insgesamt stimmig, ähnelte einer Firmen- oder Betriebsuniform.

Die überfallene 27-Jährige leistete bei dem Überfall erheblichen Widerstand, schrie um Hilfe und biss den Täter in seine Finger bzw. Hand. Von daher könnte der Gesuchte über frische Wunden im Bereich seiner Hände verfügen. Auch dies könnte aufmerksamen Zeugen aufgefallen sein.

Der Täter weist insgesamt ein sehr prägnantes Erscheinungsbild auf. Das ermittelnde Siegener Kriminalkommissariat hofft daher, dass der Mann noch weiteren Zeugen aufgefallen sein könnte. Dies gilt um so mehr, als dass der Täter sich nach Erkenntnissen der Polizei in den letzten beiden Wochen fast täglich in dem Waldgebiet (steiler Anstieg zum Dautenbachparkplatz) aufgehalten haben soll.

Die Ermittlungsbehörden bitten die Medien, das Phantombild zu veröffentlichen.

Konkret fragt die Polizei:

„Wer kennt die auf dem Phantombild abgebildete Person und / oder kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort der abgebildeten Person machen?“

„Wer kennt eine Person, die der abgebildeten ähnlich sieht?“

„Wer kann der Polizei mit sonstigen sachdienlichen Angaben weiterhelfen?“

Hinweise erbittet die Polizei in Siegen unter 0271-7099-0.

Die Polizei sucht außerdem noch einen möglicherweise sehr wichtigen Zeugen, dessen Identität bislang allerdings noch nicht feststeht. Dabei handelt es sich um einen Läufer, der der 27-jährigen Joggerin am Samstagmorgen gegen 08.40 Uhr auf ihrem Weg in das Waldgebiet an der Einmündung Heckersberg entgegen gelaufen kam. Dieser Mann war auffallend groß, hatte vermutlich kurze blonde Haare und trug eine auffällige helle, grelle, neonfarbene kurze Laufhose. Er könnte möglicherweise dem gesuchten Tatverdächtigen im Wald begegnet sein bzw. ihn dort beobachtet haben. Deshalb ist dieser Zeuge für die Polizei natürlich von besonderer Bedeutung und wird daher dringend gebeten, sich unter der oben genannten Rufnummer beim Kommissariat zu melden.

phantombildueberfalljoggeri

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .