Schwerer Unfall in Erndtebrück-Schameder – Polizei sucht Zeugen

wS/ots Erndtebrück – Am frühen Samstagabend kam es in Erndtebrück-Schameder auf dem Rohrbacher Weg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Drei Fahrzeuge fuhren dort gegen 18.40 Uhr hintereinander her. Als das letzte der in der Schlange fahrenden Fahrzeuge, ein weißer VW Golf, die beiden vorausfahrenden Autos, einen Skoda und einen Astra, überholen wollte, scherte die 45-jährige Skoda-Fahrerin ebenfalls nach links zum Überholen aus und es kam zur Kollision aller drei Fahrzeuge.

Der Golf-Fahrer hatte noch vergeblich ein Ausweichmanöver eingeleitet, konnte dabei einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern, prallte dann sogar noch gegen einen Baum, riss diesen komplett um und landete schließlich in einer Wiese. Auch die Skoda-Fahrerin prallte noch gegen einen Baum und kam dann erst 12 Meter abseits der Straße zum Stillstand. Alle drei PKW mussten anschließend unfallbedingt abgeschleppt werden. Gesamtschadensbilanz: rund 36 000 Euro. Die Straße musste im Rahmen der Unfallaufnahme für rund ca. 1,5 Stunden gesperrt werden.

Die 45-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Siegener Krankenhaus geflogen werden. Der Golf-Fahrer und die Astra-Fahrerin konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Das Bad Berleburger Verkehrskommissariat bittet mögliche Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 02751-909-0 zu melden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .