Steg-Bau der Jugendfeuerwehren Wahlbach und Burbach als Teambuilding-Maßnahme

wS/jk – Burbach – Einen Steg über die Buchheller bauen – so lautete die Aufgabe für die Jugendfeuerwehren Burbach und Wahlbach am Samstag. Die insgesamt 30 Kinder und Jugendlichen waren im Unteren Buchhellertal in Burbach mit viel Eifer und vor allem Spaß bei der Sache. Gute Laune, gutes Wetter – bei strahlendem Sonnenschein sind ein Steg und eine Sitzbank inmitten der Natur entstanden.

Aus dem heimischen Wald wurde in Mischgruppen, jeweils bestehend aus Kindern und Jugendlichen der Jugendfeuerwehren Burbach und Wahlbach, nicht wenige Stämme und Hölzer herangeschafft. Dann wurde viel gesägt, um das Material in die gewünschte Form zu bringen. Schließlich wurde der Steg dank der vielen helfenden Händen fertiggestellt. Das alles im Team – denn die Aktion der beiden Jugendfeuerwehren soll vor allem dem Zusammenhalt der beiden Gruppen dienen.

Eine Teambuilding-Maßnahme sozusagen. Vor einem Monat hatten Kevin Höfer (Jugendwart des Löschzugs Wahlbach), und Rüdiger Nicolai (Löschzugführer aus Wahlbach) die Idee dazu. Um sie zu realisieren wurden daraufhin alle Vorkehrungen getroffen. Pascal Sahm, der Jugendleiter des Löschzugs Burbach, übernahm die Umsetzung der Idee und gab die Anleitung zum Steg-Bau. Dabei hatte man auf die Erfahrungswerte des Technischen Hilfswerks (THW) zurückgegriffen.

Zum Abschluss des Aktionstags in Burbach wurde noch gegrillt. Zwischendurch stärkten sich die Kinder und Jugendlichen, die von acht Betreuern unterstützt wurden, mit selbstgemachten Burgern. Der Spaß kam nicht zu kurz.

BuchhellerJugendFeuerwehrBurbachWahlbach19_bearbeitet-1

BuchhellerJugendFeuerwehrBurbachWahlbach16_bearbeitet-1

BuchhellerJugendFeuerwehrBurbachWahlbach15_bearbeitet-1

BuchhellerJugendFeuerwehrBurbachWahlbach03_bearbeitet-1

fwbank


Weitere Bilder in der Fotogalerie.

.

Bericht & Fotos: Jürgen Kirsch
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .