Licht und Schatten für Tischtennis-Teams

wS/sp – Netphen – Licht und Schatten hatten die heimischen Tischtennis-Teams auf der Verbandsebene. Während Oberligist TTG Netphen und die DJK TuS 02 Siegen bei den Herren Siege einfuhren, mussten die Herren des TV Neunkirchen und die Frauen aus Salchendorf Niederlagen in Kauf nehmen. Die Frauen der TG Friesen Klafeld-Geisweid feierten den ersten Punktgewinn.

Oberliga Herren Grp. West 1: TTG Netphen – GSV Fröndenberg 9:7. Nach einer Spielzeit von über vier Stunden vor einer großen Zuschauerkulisse behielten die Gastgeber die Nerven und die nötigen Punkte zu Hause. In den Anfangsdoppeln aber konnten nur Martin Biolek/Frank Buschhaus gewinnen, während Kevin Eggers/Samet Heper und Markus Schipplock/Özgür Özütürk jeweils in drei Sätzen klar verloren. Dann fand die TTG bis zu einem Zwischenstand von 8:4 ihre Form. Besonders Martin Biolek mit Siegen gegen Ali Sajgad Faisal und Matthias Sijtstra im vorderen Paarkreuz glänzte. Aber auch Kevin Eggers mit einem sowie Markus Schipplock mit zwei Einzelerfolgen gefielen. Als dann noch Özgür Özütürk und Samet Heper im hinteren Paarkreuz je einmal punkteten, schien das Spiel gelaufen. Doch Fröndenberg holte wieder bis zum 7:8 auf und zwang das Netphner Schlussdoppel mit Martin Biolek/Frank Buschhaus zu einer konzentrierten Leistung um dann in vier Sätzen knapp mit 9:7 zu gewinnen.

Georg Stein von der DJK Siegen. Foto: Verein

Georg Stein von der DJK Siegen in Aktion. Foto: Verein

Landesliga Herren Grp. 6: DJK TuS 02 Siegen – TTC Hagen III 9:6. Wiederum mit einem wichtigen Heimsieg wartete die DJK gegen den Rangvorletzten aus Hagen auf. Nach den Doppeln führte der Gastgeber durch Mohamed Diraoui/Dieter Weitz und Christoph Stahl/Georg Stein mit 2:1. Dann wechselte der Spielverlauf dauernd und Siegen lag plötzlich mit 6:5 zurück. Jetzt fand sich das Team und verbuchte nach Einzelsiegen von Mohamed Diraoui, Christoph Stahl und Dieter Weitz (alle je 1) sowie dem überragenden hinteren Paarkreuz mit Henning Braun und Georg Stein (jeweils 2) die doppelten Punkte. Der Aufsteiger belegt nun mit 7:5 Punkten den 5. Tabellenplatz.

TTC Altena – TV Neunkirchen 9:3. Völlig unter die Räder kam der TV Neunkirchen in Altena. Wenn man berücksichtigt dass die drei zählbaren Gegenpunkte von Giovanni Scalia und Tom Hassel mit einem Doppel und zwei Einzel nur durch die kampflosen Spielabgaben vom verletzten „Altmeister“ Wilfried Lieck zustande kamen, ist das Endresultat erschreckend.

Verbandsliga Damen Grp. 6: TG Friesen Klafeld-Geisweid – SV Ennert 7:7. Den ersten Punktgewinn feierten die Frauen aus Klafeld-Geisweid. Julia Dielmann/Sybille Franke mit einem Doppel sowie Julia Dielmann (2), Stefanie Pontz (1), Sybille Franke (1) und Kerstin Kollmann (2) im Einzel knöpften dem Tabellenneunten Ennert einen Punkt ab.

TTG Niederkassel – SV Germ. Salchendorf 8:4. Nach dem Verlust beider Eingangsdoppel kämpften sich die Frauen aus Salchendorf im Einzel durch Simone Pilgermann und Sabrina Stahl (je 2) wieder auf 4:4 heran. Insbesondere die folgenden unglücklichen „Fünfsatzniederlagen“ von Roswitha Wertebach kosteten dann Salchendorf das Spiel. Zudem blieb auch Sonja Wertebach im Einzel ohne Punkt.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .