Stadtteilfest brachte Wellersberger zusammen

wS/si – Siegen – Auf großes Interesse stieß das Kinder- und Stadtteilfest, das jetzt erstmals auf dem Wellersberg gefeiert wurde. Viele junge und ältere Anwohner waren in die Klopstockstraße gekommen, um zu plaudern, gemeinsam zu essen und zu spielen.

Bürgermeister Steffen Mues eröffnete das Straßenfest und lobte „vorab“ die gute Nachbarschaft auf dem Wellersberg sowie das Engagement der Anwohner und Beteiligten in der Vorbereitung und Ausrichtung des Festes. Mues äußerte die Hoffnung, dass durch solche gemeinsame Aktionen der Zusammenhalt innerhalb der Stadtteile Siegens vertieft werden könne.

Spielend, plaudernd, essend kamen die Bewohnerinnen und Bewohner des Wellersberg erstmals bei einem Kinder- und Stadtteilfest zusammen. Das Fest soll den Auftakt für weitere gemeinsame Aktivitäten bilden. Fotos (2): Stadt Siegen

Spielend, plaudernd, essend kamen die Bewohnerinnen und Bewohner des Wellersberg erstmals bei einem Kinder- und Stadtteilfest zusammen. Das Fest soll den Auftakt für weitere gemeinsame Aktivitäten bilden. Fotos (2): Stadt Siegen

Im Anschluss trugen die Kinder und Betreuer des Montessori-Kinderhauses das mitreißende Lied „Kinder dieser Welt“ vor, das das Thema „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ aufgriff, denn aus dem gleichnamigen Bundesprogramm des Bundesfamilienministeriums wurde ein Großteil der Unkosten des Festes finanziert. Es folgten weitere Liedbeiträge auf der kleinen Bühne und Tanzaufführungen von Klassen der Obenstruthschule, die auch die Gäste zum Mitmachen bewegen konnten.

Die kleinen Gäste bewiesen ihre Geschicklichkeit außerdem beim „Entenangeln“ aus dem Planschbecken und dem Produzieren von Riesenseifenblasen, beides Aktionen der Kindertagesstätte Melanchthonhaus. Die Ev. Christuskirchengemeinde informierte über ihre Partnerschaft mit Tansania und lud zum Basteln von Spielzeugautos aus Recycling-Material ein. Dieser Stand erwies sich als der absolute Renner und war auch nach Stunden noch von den Kindern umlagert. Besonderen Spaß und Nervenkitzel hatten die Kinder auch bei der Rollenrutsche, dem Kletterturm und einer Hüpfburg, die von der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung föbe GmbH betreut wurden.

StadtteilfestWellersberg01

Nach diesen vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten konnten sich alle an Kaffee, frischen Waffeln und Kuchen oder alternativ einer knackigen Grillwurst und kalten Getränken stärken. An den aufgestellten Biertischen kehrte bald eine gesellige Familienatmosphäre ein. Ab dem frühen Nachmittag tummelten sich schätzungsweise 200 Besucher auf dem Stadtteilfest.

Die Initiatoren, u.a. das Stadtteilbüro Heidenberg, der Allgemeine Sozialdienst der Stadt Siegen, das Montessori-Kinderhaus, die KEG Siegen, die föbe GmbH, die Obenstruthschule und die Ev. Christuskirchengemeinde, freuten sich nicht nur über den gelungenen Nachmittag, sondern auch darüber, dass sich nun am Wellersberg neue Kooperations- und Vernetzungsstrukturen gebildet haben. So ist z.B. in Kürze ein Runder Tisch geplant.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .