HTS-Unfall: zwei leichtverletzten Personen

wS/ots- Am Freitagnachmittag kam es auf der Bundesstraße 62, Hüttentalstraße (HTS) zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen und hohem Sachschaden.

Gegen 15:34 Uhr ereignete sich auf der HTS zwischen den Anschlussstellen Sieghütte und Freudenberger Straße ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw. Eine 27j. Kreuztalerin musste verkehrsbedingt ihren Pkw im oben genannten Bereich stark abbremsen.
Einer 62j. Siegenerin, die sich direkt hinter dem Pkw der 27jährigen befand, gelang es nicht, ihren Pkw rechtzeitig abzubremsen und fuhr auf den Pkw der Kreuztalerin auf. Ein 42j. Neunkirchener, der sich hinter den beiden Fahrzeugen befand, konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig abbremsen beziehungsweise ausweichen und fuhr in die Unfallstelle hinein. Durch die Kollision wurden die 27jährige sowie 24jährige Beifahrer leicht verletzt. Zur Unfallzeit regnete es stärker und die Fahrbahn war nass. Die Polizei geht davon aus, dass im Zusammenhang mit der Witterung ein mangelnder Sicherheitsabstand unfallursächlich gewesen sein dürfte. Zwei der Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf über 25.000 EUR geschätzt.

Aufgrund des Unfalles kam es zeitweise zu Behinderungen und Rückstau auf der HTS.

polizei11Symbolfoto