VWS kürt Gewinner des Luftballon-Wettbewerbs

wS/vws – Bad Laasphe – Im Sommer feierten die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) ein Betriebshoffest in Bad Laasphe. Im Rahmen dieses „Tages der offenen Tür“ wurde unter anderem ein Luftballon-Wettbewerb veranstaltet, dessen Gewinner nun ermittelt wurden.

„Unter allen Kindern, die ihren Ballon auf die Reise schickten, haben wir nun diejenigen gekürt, deren Luftpost die weiteste Strecke zurückgelegt hat“, so VWS-Betriebsleiter Gerhard Bettermann. Ganz besonders weit flog Davins Ballon: Hier kam die Rücksendekarte aus dem rund 50 Kilometer entfernten Westerburg. Dies wurde seitens des heimischen ÖPNV-Anbieters prämiert: Über seinen Preis – ein Familienticket für die Karl-May-Festspiele 2014 in Elspe, inklusive Verpflegung – freut sich der Erstplatzierte ganz besonders.

Strahlende Gewinner: Davin und Madita mit ihren Vätern vor dem "Hübbelbummler". VWS-Betriebsleiter Gerhard Bettermann (re.) gratulierte. Foto: Firma

Strahlende Gewinner: Davin und Madita mit ihren Vätern vor dem „Hübbelbummler“. VWS-Betriebsleiter Gerhard Bettermann (re.) gratulierte. Foto: Firma

Im Sommer möchte Davin gemeinsam mit seinen Eltern und Geschwistern das Stück „Unter Geiern“ anschauen, bei dem er Winnetou und Old Shatterhand in Aktion sehen kann. Über den zweiten Preis freut sich die 4-jährige Madita. Gerhard Bettermann überreichte ihr und ihren Eltern zwei „Schönes-Wochenende-Tickets“. Damit kann sie nun gemeinsam mit ihrer Familie jeweils einen Tag lang quer durch Nordrhein-Westfalen fahren.

Und auch Anke aus Bad Laasphe ist eine der glücklichen Gewinnerinnen, sie erhält ebenfalls ein Wochenendticket für fünf Personen. „Besonders möchten wir uns auch bei denjenigen bedanken, die uns die Teilnehmerkarten des Wettbewerbs zugeschickt und die Gewinner somit indirekt bestimmt haben“, lobt der Betriebsleiter abschließend die engagierten Finder.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .