Irland, Folk und die Philippinen:Benefizkonzert

TrioKleinod1

Das „Trio Kleinod“ präsentiert  „handgemachte“ Musik  bekannter Liedermacher. Foto: „TrioKleinod“.

(wS/si) Siegen – „Molly Ban & „Trio Kleinod“, zwei bereits überregional bekannte heimische Bands, präsentieren in einem Konzert zugunsten der Opfer des Taifuns auf den Philippinen traditionelle Irish Folk Music und handgemachte Musik bekannter Liedermacher und Singer-Songwriter.

Das Benefizkonzert, zu dem Arbeitskreis Siegerland der Kindernothilfe herzlich einlädt, startet am Freitag 7. März, um 20 Uhr im Festsaal der Rudolf-Steiner-Schule in Siegen. Der Eintritt beträgt 10,- Euro an der Abendkasse. Einlass ist ab 19 Uhr.
„Molly Ban“, die Irish Folk Band aus dem Siegerland, schickt das Publikum mit Jigs, Reels, Hornpipes, Trinkliedern und Balladen von der Grünen Insel, geprägt vom Klang traditioneller Instrumente, auf die Reise zu rauen Klippen, sanften Hügeln und natürlich auch in das trubelnde Leben irischer Pubs.

Sechs Musiker -vereint durch Liebe zur keltischen Musik

Sechs Musiker – vereint durch die Liebe zur keltischen Musik – bringen die klangliche Vielfalt und Lebendigkeit der irischen Melodien auf heimische Bühnen. Ihre schwungvollen Instrumentals vermitteln pure Lebensfreude und ihre gefühlvollen Balladen berühren die Seele.

Das Trio Kleinod präsentiert sich ganz im Stil der Liedermacher und Singer-Songwriter mit Eigenkompositionen sowie Liedern und Songs von Künstlern wie Reinhard Mey, Hannes Wader, Bob Dylan und vielen anderen. Zu hören gibt es eine bunte Auswahl von Liedern der letzten fünf Jahrzehnte.

MollyBan1

Das sechsköpfige Ensemble „Molly Ban“ bringt Musik von der „Grünen Insel“ zu Gehör. Foto: „Molly Ban“.

 

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.