Ampel im Eiserfelder Zentrum wieder in Betrieb

(wS/si) Siegen-Eiserfeld – Die Ampel an der Ausfahrt vom Einkaufzentrum auf die Eiserfelder Straße machten in den letzten Monaten viele für den Rückstau zu den Verkehrsspitzenzeiten verantwortlich. Um feststellen zu können, welchen Einfluss die Lichtzeichenanlage tatsächlich auf den Verkehr hat, wurde die Ampel teilweise ausgeschaltet. Start der Testphase war am 26. Mai 2014.

Jetzt, knapp drei Wochen später, zieht die städtische Abteilung Straße und Verkehr eine erste Bilanz. Die detaillierten Ergebnisse sollen zur Beratung der weiteren Vorgehensweise in der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses vorgestellt werden. Die wesentlichen Beobachtungen der Testphase lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Der Rückstau in der Eiserfelder Straße von Siegen kommend konnte durch die teilweise ausgeschaltete Lichtsignalanlage in den Hauptverkehrszeiten nicht spürbar reduziert werden. Linksabbieger aus dem Einkaufszentrum Richtung Siegen suchten oft den ungesicherten Weg über die Ausfahrt in Höhe des Obst- und Gemüsemarktes „Enders“.

Auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums führte die geänderte Ausfahrtsituation vermehrt zu Problemen für die Fußgänger, da auch mehr Pkws über die Bühlstraße abfuhren. Die Rückstaus in den Kreisverkehr (bis in die Eiserntalstraße hinein!), die vereinzelt zu beobachten waren, sind hauptsächlich auf die Nutzung der Fußgängerüberwege am Kreisverkehr und nicht auf die Lichtsignalanlage an der Ausfahrt des Einkaufszentrums zurückzuführen.

Der Test endet am Mittwoch, 18. Juni 2014. Die Ampel wird wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt, so dass das Linksabbiegen aus dem Einkaufszentrum auf die Eiserfelder Straße Richtung Siegen wieder gesichert möglich ist.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .