Erfolgreiches Wochenende für EJOT Teams

(wS/sp) Seeburg/Gladbeck/Siegerland – Am Samstag fand der 2.Wettkampf der 2. Triathlon Bundesliga Nord in Seeburg bei Halle an der Saale statt. Die beiden EJOT Teams reisten bereits am Freitag an. Der Veranstalter hatte am wunderschönen Süßen See in Seeburg eine kurze und anspruchsvolle Strecke zusammengestellt, die den Athleten alles abverlangte.

Die Sportliche Leiterin Annette Niederau hatte bei den Damen des EJOT Team TV Buschhütten Theresa Baumgärtel, Wencke Stoltz, Franzi Maschke und Ellen Knoepke nominiert. Wie erwartet dominierte Theresa Baumgärtel das Rennen von Beginn an. Geschwommen wurden 750 Meter im „Süßen See“ und zwar ohne Neopren Anzug, da die Wassertemperatur über 20 Grad lag.

Ellen Knoepke, Theresa Baumgärtel, Wencke Stoltz, Franzi Maschke (v.li.) in Halle. Fotos: Verein

Ellen Knoepke, Theresa Baumgärtel, Wencke Stoltz, Franzi Maschke (v.li.) in Halle. Fotos: Verein

Baumgärtel stieg als Erste nach 9:30 Minuten aus dem Wasser. Auch Wencke Stoltz und Franzi Maschke waren in der Spitzengruppe mit dabei. Lediglich Ellen Knoepke verlor hier leider bereits den Anschluss an das Hauptfeld. Auf der 20km langen Radstrecke bildete sich dann eine 10-köpfige Spitzengruppe. Die drei EJOT Damen fuhren sehr stark und stiegen auf den Plätzen 2, 3 und 5 in der in der zweiten Wechselzone vom Rad.

Wiederum war es Theresa Baumgärtel die souverän Ihre Stärke auf der 5km langen Laufstrecke zeigte und einen ungefährdeten Sieg nach Hause lief. Ebenfalls eine sehr gute Leistung war der 4. Rang von Wencke Stoltz. Mit Rang 16 sicherte Franzi Maschke als 3. EJOT Athletin den Gesamtsieg für das EJOT Team mit der Platzziffer 21. Vor dem MEDICA-Triathlonteam SC DHfK Leipzig und dem TuS Neukölln Berlin, die beide mit der gleichen Platzziffer von 28 Punkten gemeinsam den 2.Platz belegten.

In der Tabelle rutschen die Damen nach dem 2.Platz von Buschhütten nun an die Tabellenspitze mit 39 Punkten. Gefolgt von TuS Neukölln Berlin mit 37 Punkten und dem DLC Aachen mit 36 Punkten. Rechnet man die Siegesserie aus 2013 bei den Herren des EJOT Team TV Buschhütten mit, dann war es mit dem Sieg bei Auftaktrennen in Buschhütten, bereits sechs Siege in Folge für die 2. Herrenmannschaft. Und als Favorit wurde die junge Mannschaft auch in Halle gehandelt. Für die Sprintdistanz nominierte der Sportliche Leiter Dirk Niederau Tim Lange, die Brüder Felix und Simon Weiß, Marco Mühlnikel und Daniel Knoepke.

Ebenfalls erfolgreich: Simon Weiß, Felix Weiß, Tim Lange, Daniel Knoepke, Marco Mühlnikel (v.li.).

Ebenfalls erfolgreich: Simon Weiß, Felix Weiß, Tim Lange, Daniel Knoepke, Marco Mühlnikel (v.li.).

Nach 750m Schwimmen konnten sich Felix Weiß (5.), Tim Lange (6.), Simon Weiß(16.) und auch Daniel Knoepke (12.) im Vorderfeld platzieren. Durch die 1. Wechselzone und auf den ersten Radkilometern schaffte auch Marco Mühlnikel noch den Anschluss in die erste Radgruppe. So hatte Dirk Niederau allen Grund optimistisch zu sein. Denn man hatte mit 5 Athleten in der 1. Gruppe eine gute Ausgangslage.

Das Team von KTT Köln – der Hauptwidersacher der EJOT Männer – hatte nur noch vier Athleten vorne dabei. Tim Lange und die Brüder Weiß setzen sich, nach einem schnellen Wechsel routiniert mit an die Spitze des Lauffeldes. Marco und Daniel mussten hier leider Federn und viele Kontrahenten ziehen lassen. Hinter dem unangefochten schnellsten Läufer Ian Manthey aus Neukölln sicherte sich Tim Lange den 2. Gesamtrang, Simon Weiß den starken 3. Platz und auch Felix Weiß konnte vier der fünf Kölner Athleten mit Platz 8 in Schach halten.

Der entscheidende 4. Athlet war dann Daniel Knoepke, der für das EJOT Team auf Rang 34 ins Ziel lief. Dies bedeute am Ende fehlten gegenüber dem KTT01, die geschlossen auf Platz 4, 10, 11, 12 und 13 ins Ziel liefen, gerade einmal 28 Sekunden zum Sieg. Die 2.Herrenmannschaft des EBL Consulting KTT01 hatten somit in diesem Rennen die Nase vorn. Den 3.Platz belegte das Mondi Tri Finish Münster Team II. Die Tabelle nach zwei Wettkampftagen sieht wie folgt aus: Platz 1 für KTT01 und Platz 2 für EJOT Team TV Buschhütten nur getrennt durch die 6 Platzziffern. Die Punktzahl beträgt für beide Teams 39. Auch in der Tabelle steht nun das Team von Mondi Tri Finish Münster II auf Platz 3 mit der Punktzahl von 36.

 

NRW Liga in Gladbeck am Start

Nachdem die 2.Bundesliga am Samstag vorgelegt hatte, begann am Sonntagmorgen in Gladbeck auch für die 3.Herren Mannschaft des EJOT Team TV Buschhütten die NRW Liga ( höchste Liga in Nordrheinwestfalen ) Saison. Die Team Betreuer Felix Menn und Oliver Prigge schickten Daniel Hesse, Marco Göckus, Thomas Laschet und Johannes Diedershagen ins Rennen. In Gladbeck wurde ein Teamsprint ausgetragen. Zuerst standen 550m Schwimmen auf dem Programm. Gefolgt von 22km Radfahren und dem abschließenden 5km Lauf. Mindestens drei Team Mitglieder mussten geschlossen das Ziel erreichen. Gestartet wurde leider nicht wie in Buschhütten mit allen Teams gleichzeitig, sondern in einem Zeitabstand von jeweils einer Minute.

Daniel Hesse, Thomas Laschet, Johannes Diedershagen, Marco Göckus (v.li.) beim Radwechsel.

Daniel Hesse, Thomas Laschet, Johannes Diedershagen, Marco Göckus (v.li.) beim Radwechsel.

Somit war während des Rennens kaum ein Vergleich zu den Konkurrenten möglich. Bedeutete zu jeder Zeit voll Power zu gehen. Beim Schwimmen und Radfahren waren dann wie abgesprochen, noch alle Team Mitglieder zusammen. Beim Laufen musste dann Daniel Hesse erwartungsgemäß leider abreißen lassen und Thomas Laschet, Johannes Diedershagen und Marco Göckus kamen mit einer Endzeit von 59:39 Minuten ins Ziel. Für die 3.Mannschaft war es am Ende der 9.Platz. Und gegenüber dem Rennen aus dem Vorjahr konnte man sich um 5 Plätze steigern. Aber das Ergebnis lässt für die NRW Liga Mannschaft noch „Luft nach oben“. Bereits am nächsten Wochenende in Bonn steht das 2.Rennen über eine Mitteldistanz in der NRW Liga an.

.
Anzeige