Bronze für Marco Göckus beim Ironman Wiesbaden

(wS/sp) Buschhütten/Wiesbaden. Bei der Europameisterschaft des Halfironman 70.3 in Wiesbaden holte sich Marco Göckus vom EJOT-Team TV Buschhütten die Bronze-Medaille in seiner Altersklasse in einer Gesamtzeit von 4:42:26 h. 2500 Athleten gingen ab 7:30 Uhr im Raunheimer Waldsee zu verschiedenen Zeiten an den Start.

Marco Göckus Ironman Wiesbaden_Foto_Ingo_Kutsche_1Um 8:25 Uhr viel der Startschuss für Marco Göckus. Seine fast 300 Mann starke Altersklasse konnte er nach dem Schwimmen mit Platz 10 beenden. Danach folge seine Paradedisziplin, das Radfahren, über eine 90 km lange und sehr anspruchsvolle Strecke mit insgesamt 1450 HM. Hier konnte Göckus die technisch anspruchsvolle Strecke gut meistern und erreichte Spitzengeschwindigkeiten bei der Abfahrt von rund 85 km/h und befand sich nach dem Radfahren auf Platz 5. Beim abschließenden Halbmarathon unter schwül-warmer Hitze mobilisierte er seine letzten Reserven und rückte abschließend vor auf Platz 3.

Die Siegerzeremonie wurde im Kurhaus in Wiesbaden in einem sehr feierlichen Rahmen durchgeführt. Glücklich und mehr als zufrieden trat Marco Göckus noch am Sonntag Abend die Heimreise an.

Marco Göckus Ironman Wiesbaden_Foto_Ingo_Kutsche_2

Fotos: Ingo Kutsche

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]