Erneuter Aufstiegsversuch in die Judo-Verbandsliga Westfalen im 25. Jubiläumsjahr

(wS/sp) Siegen. Im dritten Saisondurchgang mit nur noch einer Männermannschaft geht das Hauptaugenmerk von Trainer Michael Thomas, von der Judo-Kampfgemeinschaft Siegerland (JKG), nur noch um eins, endlich eine Klasse höher starten zu können. Das wäre im 25.Jubiläumsjahr natürlich eine runde Sache für die JKG Siegerland. Mit Platz fünf und vier in den vergangenen Ligarunden und den ärgerlichen Niederlagen gegen die Mitkonkurrenten um den Aufstieg, konnte Thomas nicht zufrieden sein. Aber daran wird gearbeitet, dass moralisch gestärkt jetzt auch die knappen Kämpfe zählbares für die Krönchenstädter bringen. Dafür sollen aber auch die beiden Neuzugänge Arthur Rempel und Dennis Diedrich sorgen, die vom Judo Club Sinn zu den Judofreunden wechselten und so nun für die JKG Punkte sammeln wollen. Gleich der erste Kampftag, an dem die JKG auf eigener Matte gegen Kentai Bochum und den TuS Iserlohn antritt, soll die Weichen in die angestrebte Richtung stellen. Auch in Durchgang zwei haben die Thomas-Schützlinge gegen Judoka Rauxel und das Judoteam Ostwestfalen, ebenfalls mit Aufstiegsambitionen bestückt, Heimrecht. Im Oktober tritt man in Menden gegen den JC Holzwickede und Aufsteiger TuS Lendringsen an bevor am letzten Kampftag in Herne hoffentlich das Saisonziel gegen den DSC Wanne Eickel und TV Wickede endlich erreicht wird. Zur Saisonvorbereitung zählte auch wieder ein 4-tägiges Trainingslager in Baden-Württemberg.

Der Kader derJudo-Kampfgemeinschaft Siegerland:

  • – 60 kg: Manuel Klassen
  • – 66 kg: Achim Schneider, Marco Werder Sebastian Neuser
  • – 73 kg: Artur Remmpel, Dennis Diedrich,Manuel Soms, Fabio Ostermann,
  • – 81 kg: Simon Dietewich, Xaver Stausberg, Jonas Ostermann, Thomas Paul
  • – 90 kg: Murat Akbayrak, Johannes Kuhlmann,Torsten Schmitt
  • -100 kg: Marcel Meyer, Sebastian Kuhlmann
  • +100 kg Mark Fengler, Dominik Aurand
2014-08-25_Siegen_derJudo-Kampfgemeinschaft Siegerland

Die JKG’ler starten am kommenden Wochenende in die neue Kampfzeitund hofft öfters über Siege jubelnzu dürfen wie 2013
hinten v.l.: Trainer Michael Thomas, Sebastian Kuhlmann, Sebastian Neuser, Murat Akbayrak, Jonas Ostermann, Dominik Aurand, Manuel Klassen – mitte: Manuel Solms, Xaver Stausberg, Fabio Ostermann vorne: Thomas Paul,Marco Werder, Simon Dietewich und Johannes Kuhlmann. (Foto: Verein)

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.