Grund und Müsen überzeugt: Wir haben Zukunft!

(wS/hi) Hilchenbach. Seit der ersten Bewerbung für den alle 3 Jahre stattfindenden Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2008 arbeitet die Dorfgemeinschaft in Grund kontinuierlich und intensiv an der Weiterentwicklung des Jung-Stilling-Dorfes. Bisheriger Höhepunkt im Wettbewerb war für die Grunder 2011 die Auszeichnung mit Gold und die damit verbundeneTeilnahme für den Kreis Siegen-Wittgenstein am Landeswettbewerb 2012. Gegen hochkarätige Konkurrenz erreichte Grund dabei überraschend „Silber“ und den Sonderpreis „Tourismus“. Die Erfolge haben viele Besucher neugierig auf Grund und seine attraktiven Angebote gemacht.

„Aus gutem Grund“, so das Motto des Dorfes seit 2011, nehmen die Grunder 2014 erneut am Kreiswettbewerb teil.

2014-08-27_Buergerinformation_in_Muesen_Foto_Stadt_Hilchenbach

Die Bewohner von Müsen informierten sich bereits im Vorfeld des Wettbewerbs über die Entwicklungen in ihrem Dorf.

Ortsvorsteher Martin Born: „In der kurzen Zeit seit 2011 hat sich in unserem Dorf einiges getan, so dass wir uns wieder bewerben, um diese Fortschritte zu zeigen. Besonders stolz sind wir auf unsere Dorfjugend, die für neuen Schwung gesorgt hat und gemeinsam mit den Erwachsenen auch tatkräftig mit anpackt, wenn es darum geht, etwas für Grund zu tun.“

Auch die Müsener arbeiten seit einigen Jahren gemeinsam daran, Verbesserungen für ihr Dorf zu planen und umzusetzen. Erstmals wollen sie nun das Erreichte, aber auch ihre Ideen für die Zukunft im Rahmen des Kreiswettbewerbs präsentieren. „Dorf mit Charakter“ heißt der Slogan, unter dem die Dorfgemeinschaft die mit sehr viel ehrenamtlichem Einsatz geschaffene Lebensqualität, die Müsen der Bevölkerung zu bieten hat, der Bewertungskommission vorstellen möchte.

Organisator Jens Weigand hat viele Müsener zur Mitarbeit und Unterstützung bewegen können: „Die Zusammenarbeit mit den Vereinen und den engagierten Mitbürgern in den vergangenen Monaten hat viel Arbeit, aber auch viel Spaß gemacht. Gemeinsam haben wir viel erreicht und wir wollen noch mehr erreichen.“ „Wir werden unser Dorf Müsen so zeigen, wie wir es sehen und täglich erleben, als Dorf mit Charakter“, ist Jens Weigand überzeugt, dass sich die vergangenen Monaten gelohnt haben, unabhängig davon, welchen Erfolg sein Dorf im Kreiswettbewerb erreicht.

Beide Hilchenbacher Stadtteile bereiten sich seit vielen Monaten auf die Wettbewerbsteilnahme vor. Die Spannung steigt nun von Tag zu Tag, denn von dem, was die zahlreichen Aktivitäten, Dorfver-sammlungen und Besprechungen gebracht haben, können sich alle Interessierten nun in Kürze ein Bild machen.

Die Begehung durch die Bewertungskommission des Kreises Siegen-Wittgenstein findet am Dienstag, dem 2. September 2014, wie folgt statt:

  • Müsen, 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr, Treffpunkt: Ev. Kirche Müsen, Hauptstraße 84
  • Grund, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr,Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Grund, Jung-Stilling-Straße 11

Martin Born, Jens Weigand und ihre Mitstreiter laden die Bevölkerung ihrer beiden Dörfer und alle Interessierten ein, bei der Begehung dabei zu sein. Denn: Die Präsentationen und Rundgänge bieten auch den eigenen Dorfbewohnern eine sehr gute Möglichkeit, die Besonderheiten, Sehenswürdigkeiten, Initiativen und Projekte beider Ortschaften für die Zukunft ihrer Dörfer kennen zu lernen.

Diese Gelegenheit wird auch Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab nutzen, der sich freut, dass seine Stadt mit Grund und Müsen „zwei Eisen im Feuer“ des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ hat.

Foto: Stadt Hilchenbach

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.