Königsblau fügt Siegen vierte Liga-Pleite zu

(wS/jk) Siegen – Die Sportfreunde Siegen haben in der Regionalliga West gegen die U23 des FC Schalke 04 die vierte Niederlage in Folge kassiert. Mit 2:3 (1:0) verloren die Krönchenstädter am Samstagnachmittag vor 1.458 Zuschauern im Siegener Leimbachstadion. Durch einen Foulelfmeter, den Manuel Glowacz verwandelte, führte die Elf von Trainer Matthias Hagner. Die Fußballer aus der Gelsenkirchener „Knappenschmiede“ drehten die Partie jedoch nach dem Seitenwechsel binnen weniger Minuten.

Siegens Mathias Hartwig im Zweikampf. Die Sportfreunde-Elf hatte gegen Schalkes U23 am Ende das Nachsehen. Fotos: Michael Handke

Siegens Mathias Hartwig im Zweikampf. Die Sportfreunde-Elf hatte gegen Schalkes U23 am Ende das Nachsehen. Fotos: Michael Handke

Das Sportfreunde-Team begann engagiert und hatte nach sechs Minuten die erste Torgelegenheit. Nach einem Glowacz-Querpass tankte sich Ali Ibrahimaj auf der linken Seite durch, drang in den Strafraum ein und legte den Ball quer zu dem mitgelaufenen Konstantin Möllering, der aber vorbei rutschte. Die Königsblauen hatten nur fünf Minuten später die Führung ihrerseits auf dem Fuß. Im Alleingang scheiterte Maurice Müller an Keeper Dominik Poremba.

Da war die Welt noch in Ordnung: Manuel Glowacz erzielte per Elfmeter das 1:0 für die Gastgeber.

Da war die Welt noch in Ordnung: Manuel Glowacz erzielte per Elfmeter das 1:0 für die Gastgeber.

Dann folgte die Schlüsselszene der ersten Halbzeit. Siegens Mathias Hartwig spielte mit einem gefühlvollen, halbhohen Pass Möllering frei, der im Sechzehner von Torwart Timon Wellenreuther von den Beinen geholt wurde. Schiedsrichter Christian Bandurski zeigte sofort auf den ominösen Punkt. Manuel Glowacz schoss den Strafstoß sicher in die Maschen (20.). Bereits nach 27 Minuten wechselte Hagner erstmals aus und nahm den glücklosen sowie Gelb-Rot gefährdeten Mirson Volina vom Feld. Sven König kam in die Partie und beflügelte das Angriffsspiel deutlich.

Ansonsten passierte im ersten Durchgang hüben wie drüben wenig. Die Sportfreunde-Elf hatte zwar phasenweise mehr Ballbesitz, machte daraus aber zu wenig. Die Schalker Jungs waren vor allem bei Kontern gefährlich. Doch die Siegener Hintermannschaft ließen kaum etwas anbrennen. Das änderte sich nach der Pause. Nach einer Flanke von Axel Borgmann besorgte Nico Neidhart aus kurzer Distanz den Ausgleich für die Gäste (51.). Doch es sollte noch schlimmer kommen.

Nur acht Minuten später erzielte Donis Avdijaj das 2:1 für Königsblau. Das Spiel war gedreht. Die Schalker legten sogar noch einmal nach. Nach Zuspiel von Müller erzielte Nico Neidhart seinen zweiten Treffer in der Partie (62.). Die Hagner-Elf lag nun am Boden. Einen Hoffnungsschimmer brachte der Anschlusstreffer durch Konstantin Möllering in der 77. Spielminute. Ali Ibrahimaj leistete die Vorarbeit. In den letzten Minuten gelang es den Siegenern nicht mehr die Niederlage abzuwenden.

Siegen: Poremba, Dalman, Bauman, Butte, Frisch, Hartwig (67., Arslan), Ibrahimaj, Glowacz, Möllering, Geisler, Volina (27., König).

SFSiegenSchalke08

SFSiegenSchalke07

SFSiegenSchalke04

SFSiegenSchalke03

SFSiegenSchalke01

SFSiegenSchalke02

Bericht: Jürgen Kirsch
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .