Aktionswoche gegen Wohnungseinbruch im Kreis Olpe

An der landesweiten Aktionswoche zum Einbruchschutz „Riegel vor! Sicher ist sicherer!“ vom 20. – 26.10.2014 beteiligt sich auch die Kreispolizeibehörde Olpe mit mehreren Maßnahmen und Veranstaltungen.

(wS/ots) Kreis Olpe. Die „Jahreszeit der professionellen Einbrecher“ hat begonnen: Sie nutzen die Dunkelheit, um Wohnungen auszuspähen und auszuräumen.

Riegel_Vor_PolizeiDie Statistik zeigt, dass die Täter besonders in den dunklen Monaten im Winterhalbjahr zuschlagen. Im vergangenen Jahr war eine besorgniserregende Steigerung an Wohnungseinbrüchen zu verzeichnen. Im Kreis Olpe stieg die Zahl der Einbrüche im Jahr 2013 um 58 Fälle auf ein Zehnjahres-Hoch auf 170 Delikte. Inzwischen scheinen die Maßnahmen gegen die Einbruchskriminalität, wozu auch die Präventionskampagne „Riegel vor! Sicher ist sicherer!“ gehört, Früchte zu tragen. So gingen die Einbrüche in den ersten drei Quartalen im laufenden Jahr um 17 Prozent zurück. Die Aufklärungsquote kletterte in diesem Zeitraum auf einen für diese Deliktgruppe bemerkenswert hohen Wert von über 20 Prozent.

Dennoch sind immer wieder Einbrüche in Wohnungen und Häuser zu beklagen, die hätten verhindert werden können. Und es beginnt die „dunkle“ Jahreszeit, in der die Einbrecher vermehrt aktiv sind. Sicherheitsbewusstes Verhalten und der richtige Einbruchsschutz können Sie und Ihr Eigentum schützen!

Die besonderen Anliegen, die die Polizei mit der Präventionskampagne verdeutlichen will, sind:

  • Sichern Sie Ihre Häuser und Wohnungen! Verbessern Sie Ihren Einbruchschutz! Lassen Sie sich kostenlos durch ihre Polizei beraten!
  • Seien Sie aufmerksam und scheuen Sie sich nicht, bei verdächtigen Beobachtungen den kostenlosen Notruf 110 zu wählen – Wir nehmen jeden Hinweis ernst!

Die Kreispolizeibehörde Olpe beteiligt sich mit mehreren Informationsveranstaltungen an dieser Aktionswoche. Der Behördenleiter, Landrat Frank Beckehoff informiert zu Beginn der Woche alle Bürgermeister der Kommunen im Kreis Olpe über den aktuellen Stand der Einbruchkriminalität im Kreis Olpe und weist auf die Maßnahmen der Polizei in der Aktionswoche hin.

Kriminalhauptkommissar Michael Klein und Kriminalhauptkommissarin Bärbel Eßing-Sieler von der Kriminalprävention werden in der Aktionswoche bei mehreren Präventionsveranstaltungen über den Einbruchschutz aufklären. In einigen Städten können sich die Bürger und Bürgerinnen an Infoständen über den richtigen Einbruchschutz informieren:

  • Dienstag, 21.10.2014, 15:30 Uhr: Präventionsveranstaltung „Trickbetrug und Einbruchschutz“, Caritas, Alte Schule, Lennestadt-Kirchveischede
  • Donnerstag, 23.10.2014, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr: Infostand in den Räumen der Sparkasse Attendorn
  • Donnerstag, 23.10.2014, 18:30 Uhr: Vortragsveranstaltung im „Alten Bahnhof“ in Drolshagen-Hützemert

Darüber hinaus wird in der Aktionswoche wieder eine Hotline unter der Rufnummer 02761 9269 – 4444 geschaltet. Unter dieser Rufnummer klären Kriminalbeamte der Direktion Kriminalität kostenlos über den Einbruchschutz auf. Die Rufnummer ist vom 20. – 26.10.2014 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr zu erreichen.

Über die Aktionswoche hinaus steht allen Bürgerinnen und Bürgern im Kreis Olpe Kriminalhauptkommissar Michael Klein von der Kriminalprävention der Kreispolizeibehörde Olpe zur Verfügung, der in Absprache kostenlose Beratungsgespräche auch vor Ort durchführt und über den richtigen Einbruchsschutz informiert. Herr Klein ist nach der Aktionswoche regelmäßig unter der Telefon-Nummer 02761 / 9269-6131 zu erreichen.

Weiter Informationen erhält man auch im Internet auf den Seiten der Kreispolizeibehörde Olpe www.polizei.nrw.de/olpe oder unter www.polizei-beratung.de

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.