Einbrecher in Alchen und Bühl unterwegs

(wS/ots) Freudenberg – Am Donnerstag sind unbekannte Einbrecher in Alchen und in Bühl in zwei Häuser eingestiegen und konnten im Anschluss unerkannt mit ihrer Beute entkommen. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten ist nicht auszuschließen.

Die flüchtigen Einbrecher drangen zwischen 15 und 19 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der „Bühler Straße“ in Alchen ein. Zuvor manipulierten die Täter die Außenbeleuchtung und Bewegungsmelder am Haus. Als sie ins Innere des Gebäudes gelangt waren, durchwühlten sie sämtliche Schränke im Haus auf der Suche nach Wertgegenständen.

Symbolfoto

Symbolfoto

Im Anschluss flüchteten die Einbrecher unerkannt und in unbekannte Richtung. Über die gemachte Beute liegen der Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse vor.

Kurz darauf rückte die Polizei zu einem weiteren Einsatz aus, diesmal wurde in Bühl eingebrochen – dort waren Einbrecher in der Straße „Auf der Heide“ in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Als die Bewohner um kurz nach 20 Uhr nach Hause kamen, waren die Einbrecher sogar noch im Haus, konnten allerdings auch in diesem Fall unerkannt fliehen mit ihrer Beute.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei handelte es sich bei den Tätern um zwei Männer, die in einer fremden Sprache gesprochen haben. Weitere Details zur Beschreibung der beiden Männer, die in diesem Fall mit entwendetem Schmuck und mehreren Elektronikartikeln flüchten konnten, liegen der Polizei im Moment nicht vor.

Das Siegener Kriminalkommissariat 5 ermittelt im Falle der beiden Einbrüche und fragt: Wer hat kurz vor, während oder auch im Anschluss an die beiden Einbrüche in Alchen und Bühl verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen, die mit den Straftaten in Verbindung stehen könnten? Mögliche Zeugen können sich unter der Rufnummer 0271 7099-0 melden.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .