Rothaar-Laufserie – Zwischenstand vor dem letzten Lauf

Abschluss mit dem HauBerg-Lauf am 25.10.2014 in Helberhausen

(wS/sp) Hilchenbach. Inzwischen sind in der Rothaar-Laufserie AOK-Cup 2014 fünf von sechs Laufveranstaltungen erfolgreich absolviert. Die ausrichtenden Vereine der Wettkämpfe in Erndtebrück, Büschergrund, Eichen, Bad Berleburg und Aue-Wingeshausen konnten sich alle über sehr regen Zuspruch freuen, ja sogar dreimal Teilnehmerrekorde verbuchen.

2014-10-15_Helberhausen_Hauberg-Lauf_2013_Foto_ TSG Helberhausen

Start des 12 km-Laufes 2013 (Foto: TSG Helberhausen)

In diesem Jahr haben schon 345 Läuferinnen und Läufern sowie 62 Walkerinnen und Walker drei und mehr Teilnahmen zu Buche stehen. Die meisten dieser Sportler haben die „Quali“ für die Teilnahme an der großen Siegerehrung für die Erwachsenen in der Krombacher Brauerei am 21. November, 18:00 Uhr, denn alle diejenigen, die mindestens vier Zieleinläufe erreicht haben, sind eingeladen. Die Siegerehrung für die SchülerInnen und Jugend findet im Anschluss an den letzten Lauf am 25. Oktober in Helberhausen in der Turnhalle statt.

In vielen Altersklassen wird es beim sechsten und letzten Wettbewerb in Helberhausen spannend zugehen, denn auf den vorderen Rängen kann noch einiges bewegt und verschoben werden. Bei der Entscheidung, wer mit Gold, Silber oder Bronze dekoriert wird, spielen u.a. die Bonuspunkte, die für die fünfte und sechste Teilnahme gutgeschrieben werden, eine ganz wichtige Rolle. So kann sich Bianca Senner (W35, TuS Deuz) mit ihrem Start vom derzeit fünften Rang deutlich nach vorne arbeiten und sogar noch Patz zwei sichern. Ebenso sieht es bei den Frauen der Altersklasse W40 aus, wo Heidi Große-Gehling (Anlauf Siegen) mit drei Teilnahmen von Platz fünf auf zwei vorrut-schen kann. Auch für Jurij Propp (M30, TuS Erndtebrück) gilt das gleiche. Tobias Schmechel (M35, BSG Geisweid) und Andreas Gertz (M40, TV Eichen), die beide gut sind für den Gewinn ihrer Al-tersklassen, behaupten sich aktuell Rang vier. Sollten sie an den Start gehen, ist ihnen der zweite Platz sicher. Thomas Braukmann (M45, TuS Deuz) könnte mit seiner Teilnahme in Helberhausen den größten Sprung machen und sich von Platz sieben auf Platz zwei schieben. Andreas Senner wird er allerdings nicht mehr von Platz eins verdrängen können. Frank Löschner (M55, TV Büschergrund) hat ebenfalls die Chance Plätze gut zu machen und noch den Bronzerang zu erzielen.

Zu dem Lauf in Helberhausen erwarten die Veranstalter sehr viele Aktive. Der erste Start für alle Schülerinnen erfolgt um 13:45 h, die Schüler gehen um 14:00 an den Start. Die 5 km- Läufer werden um 14:15 h auf den Weg geschickt und die WalkerInnen folgen 5 Minuten später. Ein besonderer „Gag“ wartet auf die Bambinis, die zu ihrem Lauf um 14:25 h von dem Helberhäuser Bär, der ansonsten nur am Neujahrstag in Helberhausen anzutreffen ist, angeführt werden. Der 12 km-Hauptlauf wird um 15:20 h gestartet. Start und Ziel befinden sich auf dem Sportplatz/Schulhof in der Dorfmitte. Im Anschluss an die Siegerehrung des Helberhäuser Laufes dürfen sich die SchülerInnen und Jugendlichen auf die Ehrung des Laufcups freuen und die Finisher-Präsente in Empfang nehmen.

Alle Informationen zur Rothaar-Laufserie sind auf den Internetseiten www.rothaar-laufserie.de hinterlegt.

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.