Treffen der Kommunalaufsichten in Unna

(wS/sw) Siegen-Wittgenstein – Um aktuelle Gesetzesänderungen ging es bei einer Dienstbesprechung der Kommunalaufsichten im Regierungsbezirk Arnsberg. Gastgeber für das turnusmäßige Treffen war dieses Mal die Kommunalaufsicht des Kreises Unna. Der Kreis Siegen-Wittgenstein wurde von Klaus Brenner, Fachserviceleiter Kommunalaufsicht, Vergabeservice und Datenschutz, vertreten.

Klaus Brenner (vorne Mitte) hat den Kreis Siegen-Wittgenstein bei der Dienstbesprechung der Kommunalaufsichten im Regierungsbezirk Arnsberg vertreten. Foto: Kreis

Klaus Brenner (vorne Mitte) hat den Kreis Siegen-Wittgenstein bei der Dienstbesprechung der Kommunalaufsichten im Regierungsbezirk Arnsberg vertreten. Foto: Kreis

Diskutiert bei dem Treffen im Kreishaus wurden unter anderem Änderungen im Verwaltungsverfahrensgesetz und das neue E-Government-Gesetz, das Bürgern die elektronische Kommunikation mit der Verwaltung erleichtern soll. Außerdem gab es einen Rückblick auf die Wahlen.

Der Austausch der Kommunalaufsichten der Kreise Unna, Soest, Siegen-Wittgenstein, Olpe, des Märkischen Kreises, des Hochsauerlandkreises und des Ennepe-Ruhr-Kreises fand unter Leitung von Ferdinand Aßhoff, des zuständigen Abteilungsleiters bei der Bezirksregierung Arnsberg, statt. Für den Kreis Unna hießen Ralf Oxe und Petra Besselmann ihre Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Kreisen willkommen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .