VWS passt ab 20. Oktober einige Linienwege an

(wS/vws) Siegen-Wittgenstein – Nach den Herbstferien und parallel zu Beginn der Vorlesungszeit ergeben sich Anpassungen im Fahrplanangebot des heimischen ÖPNV-Anbieters VWS.

VWS Busse bringen Schüler sicher ans Ziel

Vom 20. Oktober an wird zunächst der Linienweg der UX1 verändert. Diese wird aus Richtung Haardter Berg kommend an der Ausfahrt ‚Siegen Mitte‘ abfahren und über die Haltestelle ‚Kölner Tor‘ zum Siegener ZOB fahren. Somit wird eine neue Möglichkeit geschaffen, den Campus in der Innenstadt zu erreichen. Vom ZOB aus nimmt die Linie UX1 weiterhin den direkten Weg über die HTS bis zum Haardter Berg. Bei Bedarf können die Studierenden mit der UX1 vom Kölner Tor zum Siegener ZOB fahren, dort umsteigen und nach kurzem Aufenthalt mit der UX1 auf direktem Weg zum Haardter Berg gelangen. Und auch der Bus der Linie C111 bedient künftig zwischen Siegen ZOB und Haardter Berg auf dem Hin- und Rückweg die Haltestelle ‚Kölner Tor‘.

Die Busse der Linie C100 sind ebenfalls von einer Anpassung betroffen. So entfällt künftig montags bis freitags die Fahrt um 17:18 Uhr von Siegen ZOB nach Eisern Obersdorfer Straße – auch rückläufig wird der Weg um 17:46 Uhr nicht bedient. Alternativ können die Fahrgäste vom Siegener ZOB bis Eiserfeld Ortsmitte mit dem Bus der Linie C101 fahren (Abfahrt 17:18 Uhr, Ankunft 17:33 Uhr). Ausgehend von Eisern bieten sich die Fahrten um 17:31 Uhr oder 18:01 Uhr an, ab Eiserfeld Ortsmitte in Richtung ZOB der Bus um 17:42 Uhr.

Aufgrund der rückläufigen Schülerzahlen besteht künftig kein Bedarf, an Schultagen die zusätzlichen Fahrten der Linie C112 zwischen Siegen ZOB und Niederschelden fortzuführen. Die Busse, die um 12:46 Uhr und 13:46 Uhr ab Siegen ZOB zur Niederscheldener Hubenfeld Schule und zurück fahren, entfallen daher. Es existieren jedoch Parallelfahrten im Abstand von 15 Minuten.

Die VWS Linie C116 (zwischen Siegen ZOB und Weidenau ZOB) wird ebenfalls angepasst: Die Spätfahrten um 23:32 Uhr sowie um 00:09 Uhr sind sehr wenig frequentiert, so dass diese in Rufbusfahrten umgewandelt werden. Bei Bedarf können die Fahrgäste die jeweils gewünschte Fahrt bis 22 Uhr anmelden.

Auf Basis von Fahrgastzählungen wurde zudem festgestellt, dass der Bus der Linie R11 von Hilchenbach Freibad bis Kreuztal Bahnhof um 4:19 Uhr lediglich von wenigen Frühaufstehern sowie unregelmäßig in Anspruch genommen wird. Auch diese Fahrt wird daher künftig als Rufbusfahrt angeboten und muss bis 20 Uhr des Vorabends angemeldet werden.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .