NRW-Minister Johannes Remmel besucht "Zukunftsinitiative"

(wS/uni) Siegen – Johannes Remmel, NRW-Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, ist zu Gast bei der „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein 2015“. Die Industrieregion Siegen-Wittgenstein steht wie alle anderen hoch entwickelten Industrieregionen in Europa vor vielfältigen Herausforderungen, die sich aus den globalen Trends wie globale Verschiebungen, demografischer Wandel sowie Klimawandel ergeben.

Archiv-Foto: Kreisverwaltung

Archiv-Foto: Kreisverwaltung

Um ihre Zukunft weiterhin erfolgreich zu gestalten, muss sich die Region mit den Folgen dieser globalen Trends auseinandersetzen, indem sie adäquate Innovations- und Adaptionsstrategien entwickelt. Im Rahmen der „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein 2025“ soll ein Prozess eingeleitet werden, der die nächste Dekade der globalen ökonomischen Entwicklungen analysiert und im gemeinsamen Dialog ein regionales Entwicklungskonzept erstellt, auf das sich die relevanten regionalen Akteure verständigen.

Das nächste Thema der „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein“ lautet „Regionale Chancen durch Klimaschutz“. Zu Gast ist Johannes Remmel, NRW-Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz. Er referiert zum Thema, bevor Einzelaspekte in Arbeitsgruppen erörtert werden. Die Veranstaltung findet am Montag, 19. Januar 2015, 16 Uhr, in den Räumen 6 und 7 in der 7. Etage des Verwaltungszentrums I der Sparkasse Siegen an der Morleystraße in Siegen statt.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier