Siegener Trainingsbeginn auf Schnee und Eis

SFS Trainingsauftakt (97)

Zum Trainingsauftakt im Siegener Leimbachtal konnte Cheftrainer Michael Boris nahezu alle Akteure um sich versammeln. Das hat es in der laufenden Saison bislang noch nicht gegeben. Fotos: Michael Handke

(wS/jk) Siegen – Die Mission „Klassenerhalt“ geht für die Sportfreunde Siegen weiter. Auf dem noch mit Schnee und Eis bedeckten Kunstrasenplatz im Leimbachtal begannen die Fußballer des Regionalligisten nach der Winterpause mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Einige „Kiebitze“ verfolgten bei kalten Temperaturen um den Gefrierpunkt das „Schneegestöber“ am Platz, auf dem die Akteure aber keineswegs geschont wurden. Es ging gleich zur Sache: Neben einigen Übungen und Läufen über Hürden und Stafetten stand auch gleich ein Trainingsspiel auf dem Programm.

Cheftrainer Michael Boris nutzte die Gunst der Stunde, denn erstmals in der laufenden Spielzeit waren fast alle Mann an Bord. Bis auf Mathias Hartwig, der auf der „weißen Pracht“ der Tartanbahn des Leimbachstadions einige Runden drehte und damit nach seiner Verletzungspause ein Lauftraining absolvierte, versammelte Boris insgesamt 25 Spieler um sich.

SFS Trainingsauftakt (74)

Trainer Michael Boris hatte ein straffes Trainingsprogramm zum Jahresauftakt 2015 vorbereitet.

Darunter waren auch die beiden Neuzugänge. Mark Zeh, den die Sportfreunde-Anhänger freundlich begrüßten, kehrte bekanntlich an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der ehemalige Kapitän wird neben dem Fußball auch bei einem Siegener Sponsor seinen Beruf ausüben. Mit dabei war zudem  Daniel Micunovic. Der 20-jährige Kroate soll die Offensivabteilung der Sportfreunde verstärken.

Die Spieler haben, so Michael Boris, in der Winterpause ihre „Hausaufgaben“ erledigt und die vom Coach gesetzten Vorgaben zu seiner Zufriedenheit erfüllt. Lautstark gab der 39-jährige Fußballlehrer seine Anweisungen und gab die Marschroute vor. Denn mit dem durchaus erfreulichen Trainingsbeginn in Siegen hat die intensive Vorbereitung auf eine keineswegs leichte Aufgabe in der Rückrunde begonnen, an deren Ende der Klassenerhalt stehen soll.

SFS Auftakt (21)

Die Siegener Spieler hatten in der Winterpause ihre „Hausaufgaben“ gemacht und waren zum Trainingsauftakt topfit.

Aufgrund der suboptimalen Bedingungen im Freien werden die Siegener Kicker in dieser Trainingswoche öfter in die „Soccer Halle“ ausweichen. Dies könnte sich im Hinblick auf das bevorstehende Hallenturnier am kommenden Sonntag auszahlen. Die Boris-Elf nimmt am „Sparhandy.de“-Cup in Gummersbach teil. Dort will man eine gute Visitenkarte abgeben, zumal der TV-Sender Sport1 live überträgt.

Vier Testspiele bei Westfalia Rhynern (Oberliga/18.1.), dem SV Ottfingen (Bezirksliga/25.1.), Kickers Offenbach (Regionalliga, 27.1) und dem FC Homburg (Regionalliga, 1.2.) sind geplant. Möglicherweise kommen noch zwei Spiele dazu. Um Pflichtspielpunkte geht es dann im Nachholspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen in Siegen. Ein möglicher Termin dafür ist das Wochenende am 31. Januar bzw. 1. Februar 2015.

Bericht: Jürgen Kirsch

SFS Trainingsauftakt (67)

SFS Trainingsauftakt (60)

SFS Trainingsauftakt (38)

SFS Trainingsauftakt (18)

SFS Trainingsauftakt (2)

SFS Auftakt (46)

SFS Auftakt (38)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

92 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute