Zwei Verletzte nach Verkehrsunfällen bei Straßenglätte

Unangepasste Geschwindigkeit in beiden Fällen Unfallursache

(wS/ots) Drolshagen – Am Dienstagmorgen erlitt eine 56-jährige Autofahrerin aus Bergneustadt auf der B 55 bei Drolshagen bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen.

2015-01-27_Drolshagen_VUP_Pkw_gegen_Baum_Foto_PolizeiDie 56-Jährige befuhr die Bundesstraße von Bergneustadt in Richtung Wegeringhausen. In einer Rechtskurve verlor sie auf Grund von Straßenglätte in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie rutschte gegen die rechte Leitplanke, schleuderte zurück quer über die Fahrbahn und rutschte in den linken Straßengraben, wo sie vor einem Baum zum Stehen kam.

Die Fahrzeugführerin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. An ihrem Fahrzeug entstanden erhebliche Schäden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und wurde vom Unfallort abgeschleppt.

Mit leichten Verletzungen kam am Dienstagmorgen ein 19-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf dem Verbindungsweg zwischen Elben und Wenden davon.

Der 19-jährige Wendener kam auf seiner Fahrt in Richtung Elben auf Grund zu hoher Geschwindigkeit auf der winterglatten Fahrbahn ins Schlingern. Er schleuderte von der Fahrbahn, kollidierte mit einem Brückengeländer und überschlug sich in der angrenzenden Böschung. Sein Fahrzeug kam erst im darunter verlaufenden Alpe-Bach auf dem Dach zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde der 19-Jährige glücklicherweise nur leicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Foto: Polizei

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
.