Bedrohung mit Schusswaffe: Kriminalpolizei bittet um Hinweise

(w/ots) Netphen – Am vergangenen Freitag, 22.05.2015, um 22.25 Uhr wurde im Garten eines freistehenden Einfamilienhauses in der Netphener Wiedichstraße ein dort noch zu später Stunde arbeitendes Handwerker-Ehepaar aus dem Rheinland von drei noch unbekannten, zum Teil maskierten Täter angegangen und mit einer Schusswaffe bedroht. Danach flüchtete das Trio vom Tatort ohne weitere Tathandlungen und insbesondere ohne Beute. Die Hintergründe des Vorfalls konnten bislang nicht geklärt werden.

Symbolbild

Symbolbild

Von den Tätern ist bislang lediglich bekannt, dass diese sich in einer fremden Sprache (möglicherweise osteuropäische oder slawische Sprache) unterhielten und alle in etwa 1.70 Meter groß waren.

Einer der Täter soll etwa 25 – 30 Jahre alt gewesen sein, dunkle Haare mit einem leichten Pony gehabt haben und mit einer hellen, glatten Regenjacke bekleidet gewesen sein. Die Flucht des Trios erfolgte mit einem PKW, von dem keine weiteren Details bekannt sind.

Bereits gegen 14.00 Uhr war von Zeugen am Freitag in der Wiedichstraße eine verdächtige männliche Person bemerkt worden, die dort ebenfalls in einer fremden Sprache mit dem Handy telefonierte. Dieser Mann war 25 – 30 Jahre alt, 1.70 – 1.80 Meter groß, hatte ein südosteuropäisches Aussehen, trug auffällige gelbe Oberbekleidung (Hemd oder Pullover) und eine dunkle Hose, und hatte schwarze, kurze Haare und einen Oberlippenbart.

Die Polizei bittet jetzt um Mithilfe möglicher Zeugen und fragt:

„Wem sind am Freitagabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Wiedichstraße aufgefallen?“

„Wem sind bereits am Freitagnachmittag oder noch davor verdächtige Personen im Bereich der Wiedichstraße oder umliegender Straßen beim möglichen Ausbaldowern aufgefallen?“

„Wer kann der Polizei mit sonstigen sachdienlichen Hinweisen weiter helfen?“

Hinweise nimmt die Polizei unter 02732-909-0 entgegen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .