Lärm und Schall erlebbar machen: Ausstellung „NRW wird leiser“

(wS/hi) Hilchenbach – Schall nicht nur hören, sondern auch fühlen und sehen – das und noch vieles mehr bietet eine interaktive Wanderausstellung, die vom 1. bis 13. September in den KlimaWelten Hilchenbach, Kirchweg 17, zu sehen ist.

Lärm und Schall erlebbar machen: Ausstellung „NRW wird leiser“. (Foto: Stadt)

Lärm und Schall erlebbar machen: Ausstellung „NRW wird leiser“. (Foto: Stadt)

Was bedeutet Lärm, der seine Quelle im Haus und im häuslichen Umfeld hat, für Gesundheit und Wohlbefinden? Und: Was kann man tun, um Lärm zu vermeiden und damit sich selbst, seine Familie und seine Nachbarn vor Lärm zu schützen. Diese beiden Fragestellungen stehen im Fokus des Aktionsbündnisses „NRW wird leiser“, das vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW initiiert wurde.

Ziel ist es, Menschen für Lärm zu sensibilisieren, damit sie durch bewusstes Verhalten dazu beitragen, Lärm zu vermeiden. Als zentraler Baustein dieses Bündnisses wurde die Ausstellung „NRW wird leiser“ konzipiert.
Die Schau zeigt an zehn interaktiven Stationen viel zum Hören, zum Fühlen und zum Ausprobieren. So kann man beim Kurbeln eines Reifens dessen Geräuschemissionen messen, herausfinden, wie laut das eigene Handy am Ohr eigentlich ist oder den Schall der eigenen Stimme sichtbar machen. Verschiedene Materialien zur Schalldämmung können getestet und der Weg des Schalls durch das menschliche Ohr nachvollzogen werden.

Die Ausstellung ist auf Anfrage zu besichtigen, und hauptsächlich für Kinder und Jugendliche der weiterführenden Schulen konzipiert. Am Donnerstag, den 3. September, in der Zeit von 18.00 bis 21.00 Uhr und am Sonntag, den 13. September, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr ist ein Besuch der Ausstellung in den KlimaWelten, am Kirchweg 17 ohne Anmeldung für alle Interessierten möglich. Der Eintritt ist frei; um eine Spende für die KlimaWelten wird gebeten.

Ansprechpartnerin ist die Klimaschutzmanagerin der Stadt Hilchenbach, Birgit Frerig-Liekhues (Telefon 02733/288-149, E-Mail birgit.frerig-liekhues@hilchenbach.de).

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"].