„Waldeslust im August“

(wS/red) Netphen – „Waldeslust im August“ war das Motto, unter dem Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Begleitpersonen ins Waldland Hohenroth eingeladen waren, um einen ganz besonderen Walderlebnistag zu verbringen. Nachdem sich die Gäste an sommerlich gedeckten Tischen mit Waffeln, Siegerländer Riewekooche und Getränken gestärkt hatten, konnten sie sich unterschiedlichen Gruppenangeboten anschließen. So luden Experten des Waldlandes Hohenroth zu einem geführten Waldspaziergang ein, und eine Märchenerzählerin entführte in eine verzauberte Welt. Andere Gäste begaben sich auf eine Fantasiereise mit Klangschalen oder lernten viel Neues über Hirsche und Hirschbrunft. Leider hatte sich das Rotwild wegen der sehr warmen Witterung zurückgezogen und konnte nicht beobachtet werden. Am späten Nachmittag versammelten sich alle um das Lagerfeuer. Mit Würstchen und gemeinsamem Singen von Volksliedern endete der Walderlebnistag. Gefragt, wie es ihr gefallen habe, sagte Elisabeth B. „Das war schön. Gut, dass ich hier war. Ich hab gedacht, zu Hause bleiben kann ich immer noch!“

„Waldeslust im August“ war eine Veranstaltung der Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen, dem Verein VergissMeinNicht Netphen e.V. und der Alzheimer Gesellschaft Siegen e.V. im Rahmen des Programms zum diesjährigen Weltalzheimertag.

„Waldeslust im August“ (Foto: privat)

„Waldeslust im August“ (Foto: privat)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .