Mehr als 90 Studierende aus aller Welt in Siegen

Begrüßung im Ratssaal

(wS/si) Siegen | Venezuela, Litauen, Bulgarien oder Brasilien: Das sind nur einige der Länder, aus denen mehr als 90 Studierende für das kommende Wintersemester nach Siegen kommen. Im historischen Ratssaal der Stadt Siegen wurden sie jetzt von Bürgermeister Steffen Mues empfangen.

Mehr als 90 Studierende aus über 17 verschiedenen Ländern kommen für das Wintersemester nach Siegen. Sie wurden jetzt im Ratssaal der Stadt von Bürgermeister Steffen Mues (Mitte) empfangen. (Foto: Stadt Siegen)

Mehr als 90 Studierende aus über 17 verschiedenen Ländern kommen für das Wintersemester nach Siegen. Sie wurden jetzt im Ratssaal der Stadt von Bürgermeister Steffen Mues (Mitte) empfangen. (Foto: Stadt Siegen)

Im Gepäck hatten die Studierenden für die Willkommensveranstaltung selbstgemachte internationale Köstlichkeiten. Bürgermeister Mues freute sich, so viele neue Gesichter in Siegen begrüßen zu dürfen. Auch Franz-Josef Klein, Prorektor der Universität Siegen für Lehre, Lehrerbildung und lebenslanges Lernen, hieß die neuen Studierenden willkommen. „Bleiben Sie nicht nur unter sich, sondern suchen Sie den Kontakt auch zu den deutschen Studierenden – ich bin mir sicher, sie werden sich darüber freuen!“, ermunterte er die Gruppe.

Nathalie Bourin-Budig von der Abteilung International Student Affairs (ISA) der Siegener Universität betreut die Studierenden, auf die in den nächsten Tagen ein vielfältiges Programm mit diversen Exkursionen wartet.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .