Bundesweiter Vorlesetag in der Kita mit Christian Feigs

(wS/red) Siegen 03.12.2015 | Am 20.11.15 war es wieder soweit. Gespannt erwarteten die Kita-Kinder den Autor Christian Feigs, der im Rahmen des „12. Bundesweiten Vorlesetages“ in der Kindertagesstätte des Studierendenwerkes aus seinem in 2014 erschienenen Buch „Wolli – die sprechende Wollsocke“ vorlas. Christian Feigs war bereits in 2012 Gast in der Kita und hatte aus seinem Buch „Wolli – Abenteuer einer Wollsocke“ vorgelesen. „Wolli“ erzählt viele Abenteuer aus seiner Perspektive.

Digital StillCamera

Christian Feigs

Lustig fanden die Vorschul-Kinder auch die Geschichte „Schaumkönigin“. Hierbei geht es um eine Schaumparty in der Waschmaschine der Sockeneltern Lili und Chrissi. Spannend ging es bei der Geschichte „Gefährlicher Weihnachtsmarkt“ zu, auf dem sich ein Dieb herumschleicht. Ganz leise war es im Kita-Vorleseraum, als Christian Feigs aus seinem Buch die Geschichten „Schöne Weihnachtsbescherung“ und „Hundstage“ vorlas. Christian Feigs Anhand von Buchbildern verfolgten die Kinder die Geschichten von „Wolli“ aufmerksam mit.

Für Christian Feigs ist es wichtig, dass das Vorlesen eines Buches für alle ein Erlebnis ist. „Vorlesen bedeutet im Dialog stehen – verbal und emotional“, sagt Christian Feigs. „Besonders beim Vorlesen vor Kindern ist zu spüren, was das Kind bewegt. Insofern ist eine Kita – auch für mich – ein idealer Ort und bereitet mir immer große Freude.“ Auch Kita-Leiterin Daniela Bähner findet positive Worte. „Wir schließen uns gerne dem bundesweiten Vorlesetag an und haben mit Christian Feigs einen gerne gesehenen Vorlese-Gast gefunden. Auch in unserem Kita-Alltag nimmt das Vorlesen einen festen Platz ein.“ Durch Vorlesen und Erzählen sollen die Kinder zum späteren eigenen Lesen hingeführt werden.“ Und wie man sehen konnte, macht es den Kita-Kindern großen Spaß.

Am 27.11.2015 wurde in der Kita der zweite Teil des Vorlesetages umgesetzt. Vormittags wurde als Bilderbuchkino „PIPPILOTHEK???“ – Eine Bibliothek wirkt Wunder – von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer vorgelesen und als Diashow gezeigt. Nachmittags lasen die Eltern der Kita-Kinder in den Sprachen deutsch, französisch und türkisch aus den Büchern vor: „Wer ruft denn da?“ und „Otto – die kleine Spinne“ . Der bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative von „Die Zeit“, „Stiftung Lesen“ sowie „Deutsche Bahn Stiftung“. In diesem Jahr war ein Rekord zu verzeichnen. Über 100.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich in ganz Deutschland – rund 20.000 mehr als im Vorjahr. Die Lesekompetenz zu fördern und so Bildungschancen eröffnen, dies ist das wünschenswerte Ziel des bundesweiten Vorlesetages.

Foto: Studierendenwerk Siegen

Anzeige /
Hier Werbung buchen



Douglas : promo2 300x250