VIDEO: Erfolgreicher Sondereinsatz der Polizei in der Siegener Innenstadt

Polizei bekämpft Drogen- und Eigentumskriminalität

Siegen (ots) – Die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein zieht nach einem Sondereinsatz in der Siegener Innenstadt zur Bekämpfung von Drogen- und Eigentumskriminalität am Mittwochnachmittag (wir berichteten) insgesamt eine positive Bilanz: Einsatzkräfte der Polizei nahmen mehrere Personen vorläufig fest und stellten umfangreich Beweismittel sicher.

Beitrag & Kamera: Kay-Helge Hercher

Der Einsatz am Mittwoch in und rund um den Oranienpark, bei dem die Siegener Polizei von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt wurde, ist Teil einer längerfristigen und strategischen Bekämpfung von Diebstahlsdelikten und illegalen Rauschgiftgeschäften schwerpunktmäßig im Zentrum von Siegen.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich nach Erkenntnissen der Polizei um eine Gruppe hauptsächlich nordafrikanischer Männer im Alter von etwa 25 bis 35 Jahren. Die professionell agierenden Täter sind in einem Netzwerk organisiert und auf die Begehung von Straftaten aus unterschiedlichen Deliktsbereichen spezialisiert. Sie nutzen die Parkanlage und umliegende, öffentlich zugängliche Gebäude in der näheren Umgebung als Depot für und Umschlagplatz von Drogen und gestohlenen Waren (z.B. Kleidung, Elektronik), die sie vorher aus Geschäften entwendet oder arglosen Privatpersonen unauffällig aus der Tasche „gefischt“ haben.

2015-12-02 POLIZEI Einsatz Siegen-41

Eine vergleichbare Razzia wie die am Mittwoch in Siegens Mitte hatten Einsatzkräfte der Polizei bereits am 09. September 2015 durchgeführt (wir berichteten). Damals wurden neun Personen der Wache zugeführt; unter ihnen waren zwei Männer, die mit Haftbefehlen von der Justiz gesucht wurden. Bei dem Einsatz im September fanden die eingesetzten Beamten unter anderem mehrere hundert Gramm Marihuana in dem Rucksack eines Tatverdächtigen. Ferner konnten die Polizisten beispielsweise auch mehrere gestohlene Jacken und Handys sicherstellen (wir berichteten). Doch nicht nur während groß angelegten Einsätzen wie am 09. September oder an diesem Mittwoch ist die Polizei den Tätern auf der Spur. Vor rund zwei Wochen gelang Siegener Rauchgift-Fahndern nach intensiver Ermittlungsarbeit die Festnahme von zwei mutmaßlichen Drogen-Dealern im Siegener Oranienpark. Den beiden Männern wird vorgeworfen, in mehreren Fällen Drogen unter anderem auch an Minderjährige verkauft zu haben. Die beiden dringend Tatverdächtigen sitzen seit ihrer Festnahme am 17. November in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen in dem Fall sind noch nicht abgeschlossen. Bei der Aktion jetzt am Mittwochnachmittag wurden insgesamt sieben junge Männer wegen „Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz“ vorläufig festgenommen. Einer der Festgenommenen wurde wegen der Begehung zurückliegender Straftaten bereits mit zwei Haftbefehlen gesucht.

2015-12-02 POLIZEI Einsatz Siegen-54

Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen und im Rahmen von anschließenden Durchsuchungen von insgesamt drei Wohnungen wurden Drogen und auch andere Beweismittel wie beispielsweise gestohlene Handys und mutmaßliches, sogenanntes „Drogengeld“ sichergestellt. Die umfangreichen Ermittlungen und Untersuchungen der Kriminalpolizei auch in diesen Fällen laufen nach wie vor auf vollen Touren.

2015-12-02 POLIZEI Einsatz Siegen-45

Nach der Razzia am Mittwoch wird die Stadt Siegen im Übrigen die Grünflächen im Oranienpark zurückschneiden, um Straftätern zukünftig weniger Unterschlupf- und Versteckmöglichkeiten zu bieten.

Fotos: bonsai


Anzeige /
Hier wirSiegen-Werbung buchen


Douglas : promo2 300x250