Vom Schüler zum Chef

(wS/red) Siegen 15.01.2016 | In der Abschlussveranstaltung des nunmehr 7. Schülerwettbewerbs „Vom Schüler zum Chef“ stellen sich Ende Januar im Lÿz 7 Schülerteams mit ihren Geschäftsideen der Beurteilung durch eine fachkundige Jury.

2015-01-15_Siegen_Schülerwettbewerb_Gewinnerteams (1)

Eine gute Idee, überzeugende Präsentation! Harald Peter, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Siegen, am Stand des Gewinnerteams 2015.

Die Teams aus sechs Schulen durften in den zurück liegenden Wochen ganz praktisch erfahren, was es heißt, ein eigenes Unternehmen zu führen: Erst einmal musste eine zündende Geschäftsidee her, die dann unter fachkundiger Anleitung mit einem schlüssigen Konzept für das Marketing an die richtige Zielgruppe gebracht werden kann.

Vier Monate lang hatten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 dann Zeit, ihre Geschäftsideen zu entwickeln, sich mit Themen wie Werbung, Marktanalyse aber auch Businessplan und Buchführung zu befassen.
Bei der großen Abschlussveranstaltung am 28.01.2016 um 10 Uhr treten die Schülerteams mit ihren kreativ gestalteten Bühnenpräsentationen und Messeständen vor großem Publikum gegeneinander an.

2015-01-15_Siegen_Schülerwettbewerb_Gewinnerteams (2)

Rückblick auf 2015: Gute Ideen, überzeugende Präsentationen! Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland aus Bad Berleburg, die Carl Krämer Realschule Hilchenbach und das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen freuten sich mit Landrat Andreas Müller über ihren 1., 2. und 3. Platz.

Die Zeit läuft, denn die Präsentationen und Messestände wollen gut vorbereitet und der Businessplan fertig gestellt werden. Ziel ist hier, die Jury davon zu überzeugen, dass die eigene Geschäftsidee die beste ist. Doch das Gewinnen ist eher zweitrangig, da sind sich die Initiatoren – die KM:SI, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Siegen-Wittgenstein, ZöBiS, das Zentrum für ökonomische Bildung in Siegen, Startpunkt57 – Die Initiative für Gründer e.V. und die Sparkassen im Kreis Siegen-Wittgenstein – einig. „Keine Idee und kein Ideengeber darf verloren gehen“, das ist das Motto von Startpunkt57.

Der Schülerwettbewerb soll ein erster Anstoß sein, Schülerinnen und Schüler für das Thema Existenzgründung zu interessieren. Im besten Fall werden die beim Wettbewerb entwickelten Ideen direkt in eine Schülerfirma oder vielleicht erst zu einem späteren Zeitpunkt in eine eigene Selbstständigkeit überführt.

Alle Schulen aus der Region sowie interessierte Unternehmer sind eingeladen, sich am 28.1.2016 um 10 Uhr von guten und jungen Geschäftsideen überzeugen zu lassen und die Gelegenheit zu nutzen, die Schülerteams zu ihren Ideen und Produkten zu befragen.

Anmeldungen sind noch bis zum 20.01.2016 möglich.
Für weitere Fragen steht Sabine Bartmann von der KM:SI GmbH gerne unter 0271 30390-332 zur Verfügung.

Fotos: KM:SI GmbH

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .