Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe (12.02.2016)

(wS/ots) Kreis Olpe 12.02.2016 | Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe…

Gefährliche Körperverletzung

Finnentrop – Am Freitagmorgen kam es auf der Bamenohler Straße in der Ortsmitte von Finnentrop zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen vier Marokkanern.

Symbolbild: M.Groß

Symbolbild: M.Groß

Die vier Nordafrikaner im Alter von 21, 24, 29 und 39 Jahren gerieten aus bislang ungeklärten Gründen nach einem gemeinsamen nächtlichen Gelage in der Wohnung des 39-Jährigen in Streit. Der Streit mündete in eine handfeste Auseinandersetzung, die sich auf die Bamenohler Straße verlagerte und in dessen Verlauf auch ein Messer eingesetzt wurde. Der 39-Jährige erlitt dabei leichte Schnittverletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Auch der 21-Jährige erlitt leichte Blessuren, die nicht ärztlich behandelt werden mussten. Die drei 21, 24 und 29 Jahre alten Tatverdächtigen wurden von der alarmierten Polizei widerstandslos festgenommen.

Alle vier Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinwirkung. Die Ermittlung zur Klärung der Gesamtumstände der Streitigkeiten und der damit verbundenen Körperverletzungen dauern derzeit noch an.

Ladendieb gefasst

Finnentrop – Am Donnerstagabend nahm die Polizei in Bamenohl einen flüchtigen Ladendieb fest.

Eine Kassiererin in einem Supermarkt an der Bamenohler Straße bemerkte gegen 19:00 Uhr, wie einem verdächtigen Mann an der Kasse eine Packung mit Herrenunterwäsche aus der Jacke fiel. Er hatte offensichtlich zu viel Diebesgut eingesteckt, das er an der Kassiererin vorbeischmuggeln wollte. Mit Hilfe einer Kollegin versuchte sie, den Ladendieb festzuhalten. Der konnte sich jedoch befreien, stieß sie beiseite und flüchtete aus dem Geschäft. Auf seiner Flucht beobachteten weitere Zeugen, wie er weiteres Diebesgut, das er in seiner Jacke versteckt hatte, wegwarf. Die herbeigerufenen Polizeibeamten trafen den Dieb in der Nähe des Tatortes an und nahmen ihn fest.

Bei dem Täter handelte es sich um einen 29-jährigen Mann aus Tespe im Kreis Harburg in Niedersachsen. Bei der Sicherstellung des Diebesguts stellten die Beamten fest, dass er zuvor auch in einem anderen Bamenohler Geschäft Waren gestohlen hatte. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Räuberischen Diebstahls und einfachen Ladendiebstahls.

Mit Alkohol, aber ohne Führerschein am Steuer

Finnentrop – Am Donnerstagnachmittag hielt eine Streifenwagenbesatzung einen 40-jährigen polnischen Staatsbürger in der Attendorner Straße in Altfinnentrop an.

Bei seiner Kontrolle bemerkten die Beamten eine deutliche Alkoholfahne. Ein Alkoholtest ergab 1,86 Promille. Daher folgte auf der Polizeiwache in Attendorn eine Blutprobenentnahme. Bei den Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass er keine Fahrerlaubnis besaß. Außerdem war sein Fahrzeug noch nicht in Deutschland angemeldet. Da er schon seit vielen Jahren in Deutschland lebt und regelmäßiger Nutzer des Fahrzeugs ist, ist die Nutzung seines Pkw steuerpflichtig und er hätte ihn hier zulassen müssen.

Der 40-jährige Fahrzeugbesitzer musste seinen Wagen an Ort und Stelle stehen lassen. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und einer Straftat nach dem Kfz-Steuergesetz.

Autofahrer gibt falsche Personalien an

Attendorn – Am Mittwochnachmittag kontrollierten Polizeibeamten einen 21-jährigen Autofahrer auf der L 512 zwischen Attendorn und Sondern in Höhe des Kraghammer Sattels.

Bei der Überprüfung händigte er den Ordnungshütern lediglich den Fahrzeugschein des Pkw aus und gab seine Personalien an. Befragt zu seinem Führerschein erklärte er, seine Fahrerlaubnis zu Hause vergessen zu haben. Auf das Angebot, doch bei ihm zu Hause eine Einsicht in den Führerschein zu nehmen, ging er ein. Die Beamten wunderten sich schon, als er an seiner Wohnanschrift in Attendorn schellen musste, weil er angeblich seinen Haustürschlüssel nicht dabei hatte. Da auf Schellen niemand öffnete, fotografierten ihn die Polizeibeamten und gaben ihm den Auftrag, seinen Führerschein am Abend bei der Polizeiwache Attendorn vorzuzeigen und überprüfen zu lassen. Am Abend erschien jedoch nicht der 21-jährige Fahrzeugführer, sondern eine andere Person, für die sich der 21-Jährige ausgegeben hatte. Weitere Ermittlungen an der Halteranschrift des kontrollierten Pkw führten die Polizei schließlich auf die Fährte bzw. zu der wahren Identität des angehaltenen Verkehrsteilnehmers. Die Überprüfungen ergaben, dass der 21-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für Pkw ist. Daher erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]