Polizeisteifen verfolgen Kreuztaler durch Kreis Olpe

(wS/ots) Kreuztal/Kreis Olpe 06.04.2016 | Die Polizei im Kreis Olpe führte am Dienstag mit Unterstützung einer Einheit der Bereitschaftspolizei eine groß angelegte Fahndungs- und Kontrollaktion durch. Ein Schwerpunkt des Kontrolltags lag in der Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen.

Am Abend flüchtete ein 23-jähriger Motorradfahrer aus Kreuztal vor der Polizei. Vor einer Kontrollstelle auf der L 512 an der Biggetalsperre drehte er plötzlich sein Zweirad und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Die Einsatzkräfte verfolgten den 23-Jährigen durch den halben Kreis Olpe. Im Bereich Welschen Ennest ging die Verfolgung bis zur Rahrbacher Höhe durch den Wald und von dort wieder auf die B 517 in Richtung Kreuztal.

Polizei Streifenwagen bei Alarmfahrt mit Blaulicht im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack

Polizei Streifenwagen bei Alarmfahrt mit Blaulicht
im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack

In Littfeld endete schließlich sein Versuch, der Polizei zu entkommen, als er in einer Kurve nach links von der Fahrbahn abkam und stürzte. Die verfolgenden Beamten konnten den unverletzten Motorradfahrer an Ort und Stelle vorläufig festnehmen. Er war vor der Kontrollstelle geflüchtet, da er nicht im Besitz eines Motorrad-Führerscheins war und das Zweirad nicht zugelassen, sondern mit einem entsiegelten Kennzeichen versehen war.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]