Wechsel im Wilnsdorfer Pflegekreis

Nach über 25-jährigem Engagement verlässt Gerhard Denker den Vorstand

(wS/red) Wilnsdorf 20.05.2016 | Am vergangenen Mittwoch hatte der Pflegekreis Wilnsdorf e.V. seine 500 Mitglieder zur 24. Mitgliederversammlung eingeladen. In den Berichten von Vorstand und Einsatzleitung wurden die vielfältigen Vereinsaktivitäten und das umfangreiche Angebot des Pflegekreises beschrieben. Dieses umfasst alle pflegenahen, hauswirtschaftlichen und ergänzenden Dienste wie z.B. Besuchs- und Begleitdienste, Anwesenheit bei pflege- oder aufsichtsbedürftigen Menschen und sogar Nachtbetreuung. „Der Bedarf begleitender Pflegeleistungen, die nicht über die Pflegeversicherung abgedeckt sind, wird aufgrund der demografischen Entwicklung auch in den kommenden Jahren weiter ansteigen“, so die Vorsitzende Elke Manderbach. Die Einsatzleitung und die vielen Helferinnen tragen durch ihre Arbeit dazu bei, den Alltag für viele Pflegebedürftige und deren Angehörige so angenehm wie möglich zu gestalten.

Nach über 25-jährigem Engagement verlässt Gerhard Denker den Vorstand. (Foto: Pflegekreis)

Nach über 25-jährigem Engagement verlässt Gerhard Denker den Vorstand. (Foto: Pflegekreis)

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden vier Helferinnen geehrt: Simone Boller-Klein und Hannelore Plate-Heinick sind bereits 10 Jahre, Roswitha Klör 15 Jahre, Katharina Oster und Ingrid Otterbach sogar schon 20 Jahre als Helferinnen aktiv und feierten am Mittwoch ihre Jubiläen. Der Verein hatte jedoch auch einen herben Verlust hinzunehmen. Gerhard Denker, der sich als letztes Gründungsmitglied bereits seit über 25 Jahren im Verein engagiert hat, legte aus persönlichen Gründen das Amt des 1. stellvertretenden Vorsitzenden nieder. „Es sei an der Zeit, dass die Jüngeren nachrücken“, so Denker. Er wurde mit langanhaltendem Applaus von der Versammlung verabschiedet. Die vakante Stelle soll zügig nachbesetzt werden.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]