Aktuelle Einsätze der Polizei im Kreis Olpe (04.09.2016)

(wS/ots) Kreis Olpe 04.09.2016 | Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe…

Fahren unter Drogeneinfluss

Am Freitag gegen 20:40 Uhr wurde ein 39-jähriger Pkw-Fahrer auf der Bruchstraße  in Olpe angehalten und kontrolliert. Da er augenscheinlich unter Betäubungsmitteleinfluss stand, wurde eine Blutprobenentnahme auf der Wache in Olpe angeordnet. Ihn erwarten nun ein vierwöchiges Fahrverbot, eine Geldbuße sowie ein Strafverfahren wegen des Drogenbesitzes.

Fahren unter Alkoholeinfluss

2016-07-19_Siegen_Polizeiwagen_Streifenwagen_Polizei_Archiv_(c)_Mg (5)Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer fiel am Samstagmorgen gegen 07:00 Uhr ein blauer Opel Corsa auf, der auf der A4 in Richtung Olpe fuhr und dabei eine auffällige Fahrweise zeigte. Der Fahrer, ein junger Mann aus Engelskirchen, fuhr starke Schlangenlinien.

Als er an der Abfahrt Wenden die Autobahn verließ, konnte er auf der Koblenzer Straße von der Polizei angehalten und überprüft werden. Ein Alco-Test verlief positiv, sodass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Außerdem wurde ein frischer Unfallschaden am Fahrzeug entdeckt, der möglicherweise von einer Kollision mit einer Leitplanke stammt. Die Suche nach dem Unfallort dauert noch an.

Motorradunfall in Rothemühle

Am Samstagmorgen befuhr ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus Wenden die Landstraße 512 in Richtung Freudenberg. Als er in der Ortslage Rothenborn nach links abbiegen wollte, wurde er von einem 40-jährigen Motorradfahrer aus Geseke überholt, der das Abbiegemanöver zu spät erkannt hatte.

Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Motorradfahrer zu Boden stürzte und sich verletzte. Er musste im Krankenhaus behandelt werden.

Kind angefahren und verletzt

Am Samstag lief in der Mittagszeit ein 5-jähriger Junge über die Fahrbahn der Kölner Straße in Olpe, nachdem er sich in einer Bäckerei mit einem Brötchen versorgt hatte. Er stieß gegen die linke vordere Ecke eines PKW, den ein 27-jähriger Olper aus Richtung Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte geführt hatte. Offensichtlich war der Junge von parkenden Autos verdeckt, losgelaufen, ohne auf den Fahrzeugverkehr geachtet zu haben. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zwei Junge Radfahrer verletzt

Am Samstagmittag befuhren zwei 10- und 12-jährige Brüder gemeinsam auf einem Fahrrad den Gehweg neben der Koblenzer Straße in Gerlingen in Richtung Gerlinger Mühle. Am Busbahnhof wartete ein 33jähriger PKW-Fahrer, der auf die Koblenzer Straße einbiegen wollte; beim Anfahren übersah er offenbar das sich nähernde Fahrrad mit den Kindern. Beim Zusammenstoß stürzten die Jungen und verletzten sich leicht.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Am Samstagvormittag ereignete sich auf der Bielefelder Str. in Elspe ein Auffahrunfall. Eine 30-jährige Frau aus Wenden fuhr auf den Pkw eines 30-jährigen Mannes aus Elspe auf. Durch den Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Sie musste im Krankenhaus behandelt werden.

E-Bike-Fahrer schwer verletzt

Am Samstagnachmittag befuhr ein 87-jähriger E-Bike-Fahrer in Maumke die Zufahrt von der Kläranlage und wollte nach links auf die Bundesstraße 236 abbiegen. Im Einmündungsbereich übersah er dabei offensichtlich den PKW einer 26-jährigen Lennestädterin, die in Richtung Grevenbrück unterwegs war. Bei Zusammenstoß stürzte der Radfahrer, zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in das Krankenhaus Altenhundem gebracht.

Rasende Kradfahrer verursachen Unfall mit Verletztem und flüchten

Am Samstagmittag befuhr ein 52-jähriger Kradfahrer aus Rheda-Wiedenbrück die Landstraße 553 aus Richtung Oberhundem kommend in Richtung Rhein-Weser-Turm, vor ihm befand sich ein PKW-Fahrer.

In einer Linkskurve kamen den Fahrzeugführern zwei Motorradfahrer entgegen, die bereits eine Reihe von Fahrzeugen überholt hatten. Der vorausfahrenden PKW-Fahrer als auch die auf dem Gegenfahrstreifen befindlichen, überholten Fahrer, bremsten ihre Fahrzeuge scharf ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und den Rasern das Einscheren zu ermöglichen. Das Einscheren aber gelang vermutlich aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit nicht.

Der in Richtung Rhein-Weser-Turm fahrende Kradfahrer erkannte dies und musste dem zweiten Raser durch einen Schlenker nach rechts ausweichen. Hierbei verlor er die Gewalt über seine Maschine und stürzte. Er verletzte sich an Ellenbogen und Knie, musste im Krankenhaus behandelt werden; an seinem Krad entstand erheblicher Schaden. Die beiden Motorradfahrer setzten ihre Fahrt in Richtung Oberhundem fort, ohne sich um die Schäden gekümmert zu haben.

  1. Krad: KTM-Duke, orange / weiß, neues Modell

  2. Krad: Kawasaki Z 1000 leuchtend orange, kleine Verkleidung, schwarze, nach unten hängende Spiegel.

Die Polizei bitte unter Tel. 02761-92690 um sachdienliche Hinweise zu den flüchtigen Fahrzeugen

Gewässerverunreinigung in der Repe entpuppte sich als harmlos

Anwohner der Repetalstraße in St.-Class meldeten der Polizeileitstelle am Samstagmorgen eine Gewässerverunreinigung in der Repe. Vor Ort wurde festgestellt, dass das Wasser der Repe komplett weiß eingefärbt war. Nach Ermittlungen im Umfeld konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Ein Landwirt aus dem Repetal hatte einen Defekt an seiner Melkmaschine zu spät bemerkt. Dadurch waren 200 – 300 Liter Milch in den Bach geflossen. Das reichte aus, um das Wasser für mehr als eine Stunde einzufärben.

Inlineskater an der Bigge verletzt

Am Samstag befuhr ein 62-jähriger Wendener Skater mit zwei Bekannten den Radweg entlang der Bigge aus Richtung Sondern kommend in Richtung Attendorn. Ebenso fuhr ein 62-jähriger PKW-Fahrer aus Niederkassel in dieselbe Richtung auf der Fahrbahn der Landstraße 512.

Dieser wollte auf einen Parkplatz fahren und die Skater auf ihrem Radweg auch vorbei lassen. Der erste schaffte es, rechts am haltenden Auto vorbei zu rollen. Der zweite wollte links am Auto vorbei und verkannte wohl, dass der Autofahrer aber bereits angehalten hatte. Daher stieß er gegen die vordere rechte Fahrzeugecke, stürzte und verletzte sich dabei. Er wurde in das Krankenhaus Olpe gebracht.

Einbruch in Gaststätte

Am Samstag zwischen 05:00 Uhr und 13:30 Uhr drangen Unbekannte in eine Gaststätte in Fretter ein. Es wurden drei Spielautomaten aufgebrochen und Bargeld entwendet.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]