Streifenwagen der Polizei beschädigt und geflüchtet

(wS/ots) Siegen 05.09.2016 | Ein 34-jähriger Klein-LKW-Fahrer beschädigte am Freitagnachmittag in der Siegener Tiergartenstraße beim Vorbeifahren einen dort stehenden Streifenwagen der Polizei. Die beiden Polizisten befanden sich allerdings zu diesem Zeitpunkt in ihrem Streifenwagen, um dort noch schriftliche Aufzeichnungen nach einem anderen Unfall zu fertigen. Plötzlich jedoch wurden sie durch einen lauten Knall aufgeschreckt und konnten erkennen, wie ihr Außenspiegelgehäuse nach oben gerissen wurde und der Klein-LKW unverrichteter Dinge einfach weiterfuhr, sprich sich unerlaubt vom Unfallort entfernte. Die beiden Beamten folgten dem Unfallflüchtigen und konnten ihn schließlich in der Wellersbergstraße erfolgreich anhalten. Dabei räumte der 34-Jährige sofort ein, keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen und am Vorabend Drogen konsumiert zu haben. Den Unfall habe er zwar bemerkt, jedoch nicht gedacht, dass die Beamten ihn deshalb verfolgen würden.

Symbolfoto: wirSiegen.de

Symbolfoto: wirSiegen.de

Dem 34-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]