Heimatverein Lippe Überreicht Scheck

(wS/red) Burbach-Lippe 24.10.2016 | Vom 30.9.-2.10.16 feierten viele Gäste und die Lipper Bürger den 700. Geburtstag ihres Ortes. Der Heimatverein veranstaltete unter anderem auch einen Erntedank-Gottesdienst im Festzelt und wurde schon bei der Vorbereitung gefragt wem die Kollekte dieses Gottesdienstes zu Gute kommen soll. Wichtig war den Beteiligten des Heimatvereins das es sich um einen Empfänger in der Umgebung handeln soll und da sich der Heimatverein vermehrt um Kinder und Jugendförderung kümmern möchte, sollte es ein Institution in diesem Bereich handeln. Somit entschied man sich für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen.

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst in Siegen ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern/ Jugendlichen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Er unterstützt und begleitet die Kinder sowie die Eltern und die Geschwister. Weitere Informationen unter www. www.deutscher-kinderhospizverein.de

Bei der Kollekte kam ein Betrag von 620 Euro zusammen und dieser wurde dann durch den Heimatverein Lippe auf 700 Euro passend zur 700-Jahr-Feier aufgestockt.

Einige Vorstandsmitglieder des Heimatvereins besuchten zur obligatorischen Schecküberreichung den AKHD Siegen in der Siegener Kinderklinik. v.l.n.r. Melanie Petry, Jana Kreutz, Susanne Adams-Kitz, Sascha Petry. Foto: Heimatverein

Einige Vorstandsmitglieder des Heimatvereins besuchten zur obligatorischen Schecküberreichung den AKHD Siegen in der Siegener Kinderklinik. v.l.n.r. Melanie Petry, Jana Kreutz, Susanne Adams-Kitz, Sascha Petry. Foto: Heimatverein

Der Vorstand des Heimatvereins freut sich das er den Mitarbeitern des Kinder- und Jugendhospizdienstes auf diesem Wege helfen zu können.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="28"]