Mädchen in den Wald!

Wald und Holz NRW bietet über 100 Plätze landesweit für den Girls´Day an – das Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein zeigt regionales Engagement

(wS/red) Hilchenbach 30.01.2017 | Sechs Mädchen können am 27.4.2017 beim Girls´Day in der Forstwirtschaft hospitieren. Seit nunmehr 16 Jahren ist der Girls´ Day fester Bestandteil der Arbeitswelt und gilt als Initiative, um Mädchen für eher männergeprägte Berufsbilder zu begeistern.

Mädchen in den Wald! (Foto: Vitt-Lechtenberg / WuH NRW)

Mädchen in den Wald! (Foto: Vitt-Lechtenberg / WuH NRW)

Wald und Holz NRW nimmt sich zum siebten Mal dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe an. Denn auch in unserem Betrieb sind Frauen als Forstwirtinnen, Försterinnen im gehobenen und auch im höheren Dienst noch wesentlich unterrepräsentiert. „Forstwirtschaft ist traditionell ein männerdominierter Bereich, ohne dass es in der heutigen Zeit hierfür sachliche oder fachliche Gründe gibt.“, sagt Andreas Wiebe, Leiter von Wald und Holz NRW. Gemischte Teams in Unternehmen haben sogar positive Auswirkungen auf innovative Entwicklungen und Unternehmensleistungen. Durch die Synergieeffekte profitieren die Mitarbeitenden, der Betrieb und seine Kunden.

Der Landesbetrieb bietet in seinen Forstämtern insgesamt über100 Plätze für Mädchen ab 14 Jahren während des Girls´Day an. Die Teilnehmerinnen be-gleiten Försterinnen und Förster bei ihrer täglichen Arbeit im Wald und erhalten Einblicke in vielfältige forstliche Tätigkeiten. Hierbei spielen sowohl die praktischen Einsätze als auch die typischen Verwaltungsaufgaben eine Rolle.

Anmeldungen gern per Email an: christa.vitt-lechtenberg@wald-und-holz.nrw.de

Für Mädchen und junge Frauen, die sich über Berufe im Wald informieren wollen, wurden von Wald und Holz NRW zwei Filme produziert. Weiter In-formationen findet man hier: https://www.wald-und-holz.nrw.de/ueber-uns/karriere/girls-day-2016/
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier