Der Stadtsportverband Netphen lud zur Ehrung der Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften des Jahres 2016

(wS/red) Netphen 28.02.2017 | Am 24.02.2017 lud der Stadtsportverband Netphen (SSV) zur Ehrung der Einzelsportlerinnen und –sportler sowie Mannschaften des Jahres 2016 im großen Sitzungssaal des Rathauses Netphen ein. Durch den Abend führte Hans-Jürgen Stangier, 1. Vorsitzender des TuS Deuz.

In ihren Grußworten betonten sowohl der 1. Vorsitzende des SSV Hans Joachim Werthenbach als auch Netphens Bürgermeister Paul Wagener die Bedeutung der Veranstaltung für den Sport in unserer Region und die Gesellschaft. „Dies ist ein Abend, der mit und für den Sport geschaffen wurde“, brachte Hans Joachim Werthenbach es auf den Punkt.

Unter den ca. 140 zu ehrenden Sportlerinnen und –sportlern war dieses Mal sogar ein Weltmeister dabei: Der Tischtennisspieler Rene Theillout von der Tischtennisgemeinschaft Netphen wurde in seiner Altersklasse Ü70 im Herren Doppel Erster bei den Weltmeisterschaften. Bei derart großartigen sportlichen Erfolgen ist die Wahl zu den besten Einzelsportlern und Mannschaften in diesem Jahr besonders schwer gefallen.

2017-02-28_Netphen_Erwachsenen_Sportlerehrung_SSV

Foto: Stadt Netphen

Gabi Müller-Scherzant vom Turn- und Sportverein Deuz wurde als beste Einzelsportlerin ausgezeichnet. Die Leichtathletin wurde Westfälische Cross-Meisterin und Kreis-Cross-Meisterin. Bei den 10-Kilometer-Straßenlaufmeisterschaften durfte sie sich über den vierten Platz freuen. Außerdem belegte sie bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften sowohl über 1.500 Meter als auch über 800 Meter den zweiten Platz. Bei den Westfälischen Seniorenmeisterschaften reichte es in diesen beiden Kategorien sogar für den ersten Platz. Im Lauf über 400 Meter schaffte sie den zweiten Platz. Auch den Titel der NRW-Langstreckenmeisterin über 5.000 Meter konnte sie für sich beanspruchen. Bei den Deutschen Hallen-Seniorenmeisterschaften erreichte sie im 800-Meter-Lauf den vierten und im 3.000-Meter-Lauf den zweiten Platz. Außerdem durfte sie sich über den Titel der NRW-Senioren-Hallenmeisterin über 3.000 Meter freuen.

Ebenfalls vom TuS Deuz wurde Gerhard Schneider als bester Einzelsportler ausgezeichnet. Der Läufer wurde Deutscher Marathonmeister. Außerdem erlangte er sowohl den zweiten Platz bei den Deutschen 10-Kilometer-Straßenlaufmeisterschaften als auch bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften.

Als beste Mannschaft der Damen wurde die Cross-Duathletinnen des TVE Netphen ausgezeichnet. Das Team, bestehend aus Katrin Hartmann, Miriam Jupe und Nadine Schmidt, wurde Deutscher Meister.

Das beste Herren Team stellte wieder der Turn- und Sportverein Deuz. Gerhard Schneider, Günter Bieler und Uli Vitt wurden dreimal Deutscher Meister in den Kategorien Marathon, Halbmarathon und 10-Kilometer-Straßenlauf.

Neben den Ehrungen der Sportlerinnen und Sportler des Jahres werden jedes Jahr Personen geehrt, die sich in besonderem Maße und mit großem Engagement für den Sport der Stadt Netphen eingesetzt haben.

In diesem Jahr wurden geehrt: Uwe Durgut vom Schützenverein Afholderbach (seit mehr als 35 Jahren aktiver Schütze), Hermann-Josef Kringe von der Schützenbruderschaft „St. Hubertus“ Salchendorf-Helgersdorf (großes Engagement innerhalb der Schützenbruderschaft, u.a. 20 Jahre 1. Kassierer), Hans-Werner Fick (seit 28 Jahren aktives Mitglied), Helmut Mühlnickel (seit 37 Jahren aktives Mitglied) und Ulrich Schneider (seit 28 Jahren aktives Mitglied) vom Tennisclub Deuz, die u. a. verantwortlich für die Instandsetzung und Erhaltung der Tennisplätze und die Verschönerung der Anlage waren und Dr. Astrid Petermann vom Turnverein Eckmannshausen (30x Goldenes Sportabzeichen).

Die Stadt Netphen gratuliert allen Sportlerinnen, Sportlern und Ehrenamtlichen sehr herzlich und wünscht auch für die Zukunft weiterhin viel Freude und sportliche Erfolge.