Einigkeit in Vielfalt – Kreuztaler CDU wählt einen Vorstand der Mitte

(wS/red) Kreuztal 10.06.2017 | Am 8. Juni 2017 fand im Kreuztaler Haus der Fraktionen die Mitgliederversammlung der Kreuztaler Christdemokraten statt. Aufgrund der anstehenden Wahlen sowie der angekündigten Neuausrichtung des Stadtverbandsvorstandes fanden sich viele CDU-Mitglieder sowie interessierte Gäste ein, um die Kandidatinnen und Kandidaten des neu zu wählenden Vorstandes kennenzulernen und diesem ihr Vertrauen und ihre Stimme zu schenken. Besonders begrüßen konnte der stellvertretende Vorsitzende Harald Görnig, der die Sitzung eröffnete, die frisch gewählte Landtagsabgeordnete Anke FuchsDreisbach, die unter großem Applaus willkommen geheißen wurde. Nach dem Rechenschaftsbericht des scheidenden Vorstandes, der eine Vielzahl an Veranstaltungen rückblickend betrachtete, standen alsdann die Wahlen auf der Tagesordnung.

Der geschäftsführende Vorstand, von links nach rechts: Harald Görnig, Marion Kleis, Philipp Krause, Dr. Uta Butt und Julian Siebel (es fehlt: Monika Molkentin-Syring). Fotos: privat

Zur Wahl um das Amt des ersten Vorsitzenden stellte sich der 33-jährige Philipp Krause, der in einer engagierten und motivierenden Rede den Anwesenden seine Beweggründe und Motivation zur Kandidatur darlegte. „Mein Ziel ist es, dass wir in Kreuztal geschlossen und geeint in unserer Vielfalt – mit der Erfahrung unserer älteren Mitglieder, mit neuen Impulsen der Jungen Union, im Schulterschluss mit unserer CDU-Fraktion um Arne Siebel, gemeinsam und aktiv für das Wohl unserer Heimatstadt Kreuztal sowie für ein gutes gesellschaftliches Miteinander Politik gestalten und so unsere CDU aufstellen“, so Philipp Krause, der weiter betonte, dass die CDU das Gefühl nach innen und außen vermitteln müsse, dass alle Mitglieder wie Mitbürgerinnen und Mitbürger gehört, ernst- und wahrgenommen würden. Die Mitglieder honorierten die Vorhaben und Ziele und wählten den sichtlich erfreuten neuen Vorsitzenden einstimmig in sein Amt. Stellvertretend ihm zur Seite wurde der langjährige zweite Vorsitzende, der selbstständige Metallbauermeister Harald Görnig aus Fellinghausen ebenso gewählt wie die Kreuztalerin Marion Kleis, die bereits vielseitig ehrenamtlich engagiert ist und den Vorstand ebenso tatkräftig unterstützen will, wie der 26-jährige Student und JU-Vorsitzende Julian Siebel aus Littfeld. Zur Pressesprecherin wurde die Kredenbacherin Monika Molkentin-Syring gewählt, die jedoch krankheitsbedingt nicht selbst anwesend sein konnte. Als Schriftführerin wurde Ferndorferin Frau Dr. Uta Butt, die Kreisvorsitzende der Frauen-Union im Kreis SiegenWittgenstein, im Amt bestätigt. Den Vorstand komplettieren die gewählten Beisitzer Leyla Aslan (Buschhütten), Tillmann Berk (Buschhütten), Astrid Collenberg (Krombach), Benjamin Fuhr (Kreuztal), Korinna Grebe (Kreuztal), Adolf-Hermann Jöhnck (Fellinghausen), Pastor Norman Kämpfer (Buschhütten), Eva Konieczny (Kreuztal), Ursel Pohl (Kreuztal), Alexander Weber (Siegen) und Helge Weyand (Ferndorf).

vordere Reihe sitzend, von links nach rechts:
Korrina Grebe, Eva Koniczny, Pastor Norman Kämpfer, Leyla Aslan,
hintere Reihe, stehend, von links: Adolf-Hermann Jöhnck, Alexander Weber, Benjamin Fuhr, Marion Kleis, Harald Görnig, Philipp Krause, Dr. Uta Butt, Ursel Pohl sowie Astrid Collenberg und Julian Siebel (es fehlen: Monika Molkentin-Syring und Helge Weyand)

„Die CDU definiert sich selbst als Partei der Mitte. In unserer CDU sind Menschen jeden Alters, jeder Berufsgruppe, jeden Geschlechts, trotz oder auch gerade aufgrund unserer christlichen Wertebasis und Tradition auch jeder Glaubensrichtung und Kultur, beheimatet. Wir sind eine lebendige, eine bunte und vielfältige Partei“, so Philipp Krause mit Blick auf den großen und in jeder Hinsicht breit aufgestellten CDU-Stadtverbandsvorstand.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier