Unfallflucht! Puzzlearbeit führte zum Erfolg

(wS/ots) Siegen/Kreuztal 07.06.2017 | Besorgte Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizeileitstelle am Dienstag, dem 23.05.2017, spät abends einen verunfallten weißen PKW, der auf der HTS zwischen Buschhütten und Geisweid in Fahrtrichtung Siegen entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung stand.

Als die Polizei an der Unfallörtlichkeit eintraf, hatte sich der 22-jährige PKW-Fahrer allerdings bereits aus dem Staub gemacht, sprich sich unerlaubt vom Unfallort entfernt – dabei einen Schaden von mehreren tausend Euro hinterlassend.

Die vor Ort eingesetzten Polizeibeatmen nahmen den Unfall jedoch akribisch auf und konnten dabei auch an den beschädigten Leitplanken über etliche Meter hinweg weiße Lackanhaftungen feststellen und zudem auf der Fahrbahn zwei weiße Anbauteile des flüchtigen Pkw sicherstellen. Dabei handelte es sich augenscheinlich um Teile des hinteren Radkastens. Auf einem der Fahrzeugteile befanden sich zudem diverse Nummern. Letztlich führen dann diese vor Ort sichergestellten Beweismittel dazu, dass das in dieser Sache ermittelnde Siegener Verkehrskommissariat das Fahrzeug des 22-jährigen Mannes erfolgreich und zweifelsfrei identifizieren konnte. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Symbolbild

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

65 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute