Fit werden für den Berufseinstieg

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme für junge Menschen mit Förderbedarf gestartet

(wS/red) Siegen 15.09.2017 | Junge Frauen ziehen gewissenhaft Mauern hoch. Gleichzeitig machen sich andere Teilnehmer schlau, welche Aufgaben zum Servicebereich des Hotel- und Gaststättengewerbes gehören, experimentieren mit Farbe und Pinsel oder geben Metallen eine neue Form. In insgesamt fünf Berufsfeldern können bis zu 55 junge Menschen zwischen September 2017 und August 2018 erste Erfahrungen sammeln und sich professionelle Fähigkeiten aneignen. Sie alle haben zwei Dinge gemein: einen Förderbedarf aufgrund einer behindertenspezifischen Benachteiligung – und viel Motivation für die kommenden 11 Monate. Im Auftrag der Agentur für Arbeit macht eine Kooperation aus den Siegener Bildungsträgern CJD, Förderband und inab engagierte junge Erwachsene stark für den Eintritt ins Berufsleben.

Teilnehmer „Hotel und Gaststätte“ beim Serviettenfalten

Die ersten 39 jungen Erwachsenen haben im September initiierende Schritte in mögliche künftige Berufsfelder getan: Die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme der Agentur für Arbeit gibt ihnen die Chance, in den Berufsfeldern Metall, Bau, Farbe und Raumgestaltung, Lagerlogistik und Einzelhandel sowie Hotel- und Gaststättengewerbe jeweils drei Wunschgebiete auszuwählen. Dort probieren sie sich aus, lernen relevante Ausbildungsinhalte und entdecken eigene Talente und Stärken.

Die jungen Menschen haben Förderbedarf im schulischen Bereich – doch in den Werkstätten der drei Kooperationspartner CJD Siegen, Förderband und inab lernen sie ganz praxisnah in motivierenden Projekten, die Aufgaben in den jeweiligen Berufsbereichen zu meistern. Anpacken und sich an sichtbaren Erfolgen freuen, um die Theorie im Lehrbuch greifbar zu machen – so entsteht Spaß an beruflichen Herausforderungen.

Maßnahmeleiterin Isabel Fuchs vom CJD Siegen freut sich über die Neugier auf Berufsfelder, die nichts mehr mit veralteten Rollenklischees zu tun hat: „Viele der Teilnehmerinnen haben zum Beispiel große Lust darauf, sich im Berufsfeld Baugewerbe auszuprobieren. Wir bieten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gleichermaßen die Möglichkeit, Neigungen und persönliche Stärken in den Wunschberufen zu entdecken, ganz unabhängig von ihren Vorerfahrungen.“ So kam es bei vergangenen Maßnahmen der letzten Jahre vor, dass junge Frauen ihre Talente beim Maurern und Fräsen entdeckt haben, von denen sie vorher selbst noch nichts geahnt hatten. Später konnten sie zufrieden in entsprechende handwerkliche Ausbildungen vermittelt werden.

Viele praktische Erfahrungen und Ausbildungsinhalte rund um Service in Hotel, Gast- und Hauswirtschaft sammeln die jungen Menschen am CJD-Standort Hohler Weg. Die Arbeit mit Farben und Lacken lernen sie am zweiten Standort in der Eiserfelder Marienhütte kennen. Im benachbarten IHW-Park ist die Metallwerkstatt der inab angesiedelt. Und wen das Baugewerbe lockt, der kann sich in diesem Bereich beim Bildungsträger Förderband in der Nähe der Siegerlandhalle ausprobieren.

„Im Idealfall vermitteln wir jeden Teilnehmer in eine Ausbildung“, erklärt Isabel Fuchs. Das gelingt umso erfolgreicher, wenn die Berufseinsteiger möglichst schon während der Bildungsmaßnahme Praktika in passenden Unternehmen finden. „Wenn die jungen Menschen in ein Betriebspraktikum gehen, haben sie vorher in einer der entsprechenden Werkstätten unserer Kooperation bereits erste berufsbezogene Fähigkeiten dazugewonnen. Das ist eine Win-win-Situation für den Praktikumsbetrieb und den Teilnehmer.“

So mancher der jungen Erwachsenen nimmt die Gelegenheit wahr und holt auch gleich noch einen Schulabschluss während der Maßnahme nach. Bei passender Eignung ist auch diese Möglichkeit gegeben.

Das CJD bietet jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet. Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der Vision „Keiner darf verloren gehen!“.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier