Trickdieb! Polizei fahndet nach Täter mit südländischem Aussehen

Dreister Trickdiebstahl zum Nachteil eines 83-jährigen Seniors

(wS/ots) Siegen 08.09.2017 | Am 27. August 2017 wurde ein 83-jähriger Siegener Opfer eines hinterhältigen Trickdiebs, der den Senior um eine Münzsammlung im Wert von rund 4500 Euro erleichterte.

Der 83-Jährige hatte auf eine Zeitungsanzeige reagiert, in der es hieß, dass jemand diverse Antiquitäten ankauft. Da der Senior seine Münzsammlung sowie einige Puppen und Pelze schon längere Zeit verkaufen wollte, nahm er unter der in der Anzeige aufgeführten Mobilfunknummer Kontakt mit dem vermeintlichen Antiquitäten-Ankäufer auf und vereinbarte, dass dieser noch am selben Tag bei dem Senior zu Hause in Siegen vorbeikomme.

Wer kann Angaben zu der Person auf dem Phantombild machen? (Foto: Polizei)

Nachdem der Unbekannte dann wie verabredet an der Wohnanschrift des Seniors erschienen war, ließ er sich zunächst alle Münzen, Puppen und Pelze von dem Senior zeigen und legte dann sofort 5000 Euro in bar auf den Küchentisch. Diese steckte er jedoch im weiteren Verlauf wieder ein und gab vor, eben noch mal kurz wegfahren zu müssen, um noch mehr Geld zu holen. Geschickt und unbemerkt nahm er dabei allerdings auch den Koffer mit der Münzsammlung des Seniors mit – und verschwand danach auf Nimmerwiedersehen.

Der Trickdieb wird wie folgt beschrieben: Südländisches Aussehen mit leicht asiatischen Gesichtszügen, zwischen 30 und 40 Jahren alt, circa 1.65 Meter groß; kurze, schwarze Haare; sprach hochdeutsch ohne Akzent, fuhr ein Auto mit vermutlich Essener Kennzeichen; führte in Täuschungsabsicht eigene schwarze Aktenkoffer mit sich, so dass es ihm leicht fiel, den Aktenkoffer mit der Münzsammlung des Seniors unbemerkt „mitgehen“ zu lassen.

Das Siegener Kriminalkommissariat 2 warnt zum einen vor der geschilderten Masche und rät daher zu entsprechender Vorsicht. Zum anderen fahnden die Ermittler jetzt natürlich nach dem Unbekannten mittels des beigefügten Phantombildes und bitten dabei die Bevölkerung um Mithilfe.

Konkret fragen die Ermittler:

„Wer kennt eine Person, die der auf dem Phantombild abgebildeten gleicht und für den geschilderten Trickdiebstahl in Frage kommen könnte?“

„Wer kann sachdienliche Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort der gesuchten Person machen?“

„Wer kann der Kripo mit sonstigen sachdienlichen Angaben weiterhelfen?“

Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0271-7099-0.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier