Brand in einem Mehrfamilienhaus: Sieben Bewohner durch Rauchgase verletzt

(wS/ots) Siegen 30.10.2017 | Am Sonntagmorgen gegen sechs Uhr in Siegen kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Hans-Kruse-Straße zu einem Wohnungsbrand. Bei Eintreffen der eingesetzten Einsatzkräfte stand die betreffende Wohnung im ersten Obergeschoss bereits in Vollbrand. Das Mehrfamilienhaus wird insgesamt durch sechs Mietparteien bzw. acht Personen bewohnt. Sieben Bewohner des Hauses (drei Frauen und vier Männer) erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden in umliegenden Krankenhäusern versorgt. Im Zuge der Löscharbeiten zog sich zudem ein 25-jähriger Feuerwehrmann eine leichte Brandverletzung zu. Bei dem Feuer entstand ein geschätzter Sachschaden von über 100.000 Euro.

Das Siegener Kriminalkommissariat 1 hat seine Ermittlungen zur Bestimmung der genauen Brandursache bereits aufgenommen.

Symbolfoto: M.Groß / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier